Muamba muss nach Herzstillstand aufhören

24-Jähriger lässt es auf Anraten der Ärzte sein - "Fußball war mein Leben, seit ich ein Teenager bin"

London - Der englische Fußball-Profi Fabrice Muamba hat seine Karriere fünf Monate nach seinem auf dem Platz erlittenen Herzstillstand beendet. Das gab sein Club Bolton Wanderers am Mittwoch bekannt. Die Ärzte hätten dem 24-Jährigen zu diesem Schritt geraten. Muamba war am 17. März im Viertelfinale des FA-Cups bei Tottenham Hotspur zusammengebrochen.

"Seit der Herzattacke und meiner Entlassungen aus dem Krankenhaus hatte ich immer geglaubt, ich könnte meine Karriere eines Tages fortsetzen und wieder für die Bolton Wanderers spielen", versicherte Muamba auf der Webseite des englischen Zweitligisten. Ein Monat befand sich der frühere U21-Teamspieler im Frühjahr im Krankenhaus, nachdem sein Herz zuvor laut Angaben des Clubarztes 78 Minuten lang zu schlagen aufgehört hatte.

Muamba reiste vergangene Woche nach Belgien, um von einem führenden Kardiologen Rat einzuholen. "Die Nachrichten waren aber nicht die, auf die ich gehofft habe", erklärte der defensive Mittelfeldspieler, der mit elf Jahren nach England gekommen war. "Der Fußball war mein Leben, seit ich ein Teenager gewesen bin", erinnerte Muamba. "Er hat mir so viele Möglichkeiten gegeben." (APA, 15.8.2012)

Share if you care