Bill Gates sucht nach der Toilette der Zukunft

Stiftung vergibt Preise für innovativste Erfindungen

Microsoft-Gründer Bill Gates ist auf der Suche nach der Toilette der Zukunft. WCs seien "extrem wichtig für die öffentliche Gesundheit und die Menschenwürde", erklärte der Milliardär. Seine Stiftung ehrte am Dienstag auf einer großen Messe zu diesem Thema in Seattle im Nordosten der USA die vielversprechendsten Erfindungen. Der erste Preis ging dabei an eine vom California Institute of Technology entwickelte Toilette, die mit Solarenergie betrieben wird und zusätzlich Strom und Wasserstoffgas produziert. 

Recycling-Klo

Die englische Universität von Loughborough belegte den zweiten Platz mit ihrem Recycling-Klo, das Abwasser in Kohle, Minerale und sauberes Wasser zerlegt. Die WCs der reichen westlichen Länder seien für 40 Prozent der Weltbevölkerung unvorstellbar, da es oft an der nötigen Wasser- und Stromversorgung sowie an der Kanalisation fehle, kritisierte Gates im Internet. Der Unternehmer ist davon überzeugt, dass auch wohlhabendere Länder von der Erfindung neuer Klos profitieren könnten, indem sie "ihr sauberes Wasser für eine andere Verwendung als die Toilettenspülung" sparten. (APA, 15.8.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 44
1 2

Hoffentlich funktioniert es besser als das Wolowitz Zero-Gravity Human Waste Distribution System.

ohje zahlreiche werber und trolle....
na gut: toiletten und die erfindung der wassertoilette sind eigentlich bahnbrechende erfindungen.
toiletten- und abwassersysteme sicherten uns überleben zu durch die reduzierte seuchengefahr, sind grundlagen der geschichtsforschung und archäologie, haben einen eigenen tag und einen eigenen schutzheiligen, papst julius 1.
ein wichtiges thema, in unserer ressourcenverschwendenden zeit.

Geografie

...auf einer großen Messe zu diesem Thema in Seattle im Nordosten der USA ...

Liegt Seattle nicht im Nordwesten der USA im Bundesstaat Washington??

Meine Lieblings-Schüssel ist leider gar nicht öko...

Eine Fergousson. Die Königin der Schüsseln. Sie ist die Stradivari unter den Toiletten. Und mein Vater konnte darauf spielen wie auf 'ner Geige. (Al Bundy)

Aber ernsthaft: finde es toll von Bill Gates, dass er sich für solche Sachen einsetzt, die allen Menschen nützen. Viele reiche Leute spenden einfach nur ein paar Scheine für "Wohltätige Zwecke". Er macht sowas sehr konkret und ist sich auch nicht zu schade, wenns um Toiletten geht. Davon können sich so einige eine Scheibe abschneiden... und das gilt nicht nur für Ballmer.

Seit wann...

...liegt "Seattle im Nordosten der USA"?

Da hat wohl jemand eine Links-Rechts-Schwaeche ;)

Mit so jemandem spiele ich gerade ein Multiplayer/Coop Spiel (DayZ). Chaos und Verderben pur, wenn er dir Anweisungen gibt XD

solche Situationen kenne ich...

Beide schauen in die gleiche Richtung. Plötzlich: "Feind von links"... "von dir aus gesehen oder von mir?"

bei apple könnte er fündig werden

Respekt...

vor allem für die Idee. Sie ist ein großer Schritt zur Schließung des Stoffkreislaufes!

Und es wäre nicht möglich gewesen die Überschrift ...

... für ein so wichtiges Thema ein wenig seriöser zu formulieren anstelle einfach nur auf möglichst viele Klicks von Trollen zu schielen?

Respekt an Bill Gates dass er das öffentlich anspricht und über seinen Namen das Thema mehr Verbreitung findet - gerade weil ihm sicher klar ist dass man sich bei dem Thema von jenen, für die eine Toilette mit Wasserspülung das Selbstverständlichste der Welt ist, nur Häme erwarten kann. Siehe Postings unterhalb.

Noch nicht genug vom IE-Heisl?

Das gibt viel Stoff für Witze, aber ehrlich: Bill Gates gefällt mir. Ein Unternehmer, der alles erreicht hat, und aus seinem Lebenswerk aussteigt, um sich an der Philantropie zu widmen. Gibt es überhaupt einen vergleichbaren Fall?

Der gelegentliche BSOD am WC

wird noch in Kauf genommen, wenn das persönlich beliebte Videospiel in 99% der Benützungsfälle noch läuft.
Das ganze erinnert mich aber irgendwie an die uralte Karikatur die da ein WC mit IT-Ausdrücken erklärt,
z.B. "Backup Device" ist der alte Nachttopf.

BSOD?

Brown Sink Of Death?

Lokus NT

Ujeh!

Microsoft Toilet 1.0:

Plastikeimer und Sägespäne.

Microsoft Toilet 2.0:

Plasikeimer und Sägespäne; Wasserspülung angedacht.

Microsoft Toilet 3.0:

Plastikeimer und Sägespäne; Wasserspülung angedacht; ein Klangerzeuger simuliert das Geräusch einer Spülung.

Microsoft Toilet 4.0:

Plastikeimer und Sägespäne; Wasserspülung angedacht; ein Klangerzeuger simuliert das Geräusch einer Spülung; ein Projektor wirft bunte Bilder an die Wand.

Microsoft Toilet 5.0:

Die Revolution: Porzellanmuschel mit Wasserspülung. Da kein Abfluß vorhanden ist, bitte weiterhin Sägespäne verwenden.

etc. etc.

Ich habe offenbar ein total rückständiges Klo ohne Zukunft. Das hat nicht nur keine Solarenergie, sondern nicht einmal einen Stromanschluss!!! Wie soll man denn da menschenwürdig scheißen? Gut, dass wir Bill Gates haben!

ihr wc verbraucht letztendlich mehr strom als sie sich scheinbar vorstellen können. der strom ließe sich notfalls auch aus erneuerbaren quellen gewinnen, ihre wertvollsten ;) ausscheidungen aber gehen für lange zeit verloren. denken sie darüber nach, bill hat es bereits getan.

Nichts verstanden aber sich ...

... über ein wichtiges Thema lustig machen. Wie geistreich.

Hörmal, bpk, was Bill Gates da vor hat, ist keineswegs menschenwürdiges Scheißen für die ganze Welt, sondern eine Klo-Software, ohne die in 10 Jahren niemand mehr scheißen darf. I maan, dass man dafür Strom braucht, ist ja wirklich nur ein schlechter Witz.
Für ein menschenwürdiges ökologisches Klo braucht man keinen Bill Gates, sondern das muss man nur organisieren. Aber er hat erkannt, welche Macht in Klos steckt.

Strom ist in vielen Teilen der Welt ...

... ein einfacher verfügbares (oder einfacher verfügbar machbares) Gut als Wasser oder Kanalisation.

Es geht darum dass man Menschen, die keinen Zugang zu fließendem Wasser und einer Kanalisation haben, möglichst günstig Zugang zu hygienischen sanitären Anlagen verschafft.

Da hast dich jetzt argumentativ aber ganz schön winden müssen, oder?
Es ist einfach ein Blödsinn, dass Strom irgendwo leichter verfügbar ist als Wasser oder Kanalisation.

Die da zB brauchen sicher keinen Bill Gates:
http://www.flickr.com/photos/gt... 300000229/
Und so kann's auch ausschauen:
http://www.taz.de/!54695/
Nicht ganz durchdacht, aber da braucht man zur Perfektionierung sicher keinen Bill Gates mit seinem Solarstromklo inklusive WinGack.

Deine Niveaulosigkeit ("WinGack") ...

... spricht für dich. Und verstanden hast du immer noch nichts, aber vom schönen österreichischen Thron aus ist leicht reden.

Die vermeintliche Niveaulosigkeit wird schon durch das Thema an sich vorgegeben, meinst nicht?
Wenn du der Meinung bist, dass ich irgendwas nicht verstanden hätte, dann profiliere dich doch, indem du mich aufklärst!

(Unter uns: Ich bin der Meinung, dass ich das perfekte Klo bereits erfunden habe. Wenn du magst, können wir darüber plaudern. Kannst mich auch zuhause besuchen kommen; ich zeig dir dann ein paar Skizzen.)

Posting 1 bis 25 von 44
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.