Cyberpunk-Thriller "Remember Me" entführt ins Paris von 2084

Zsolt Wilhelm
14. August 2012, 16:09

Action-Adventure erinnert an Hollywood-Blockbuster "Inception"

Capcom hat im Vorfeld der Videospielmesse Gamescom in Köln das Action-Adventure "Remember Me" enthüllt. Der Thriller des französischen Entwicklers Dontnod versetzt einen in die Schuhe der Heldin Nilin.

Im Neo-Paris des Jahres 2084 macht man sich auf, um einen mysteriösen Plot rund Gedankenmanipulation zu entwirren. Ähnlich wie im Film "Inception" erlauben es die Technologien der Zukunft den Menschen sprichwörtlich die Köpfe zu verdrehen.

Erfahrenes Team

"Remember Me" wurde bereits 2011 unter dem Namen "Adrift" vorgestellt. Unter dem Hause Capcom wird der Titel 2013 für PC, PS3 und Xbox 360 erscheinen.

An der Entwicklung beteiligt sind unter anderen ehemalige Designer der Spiele "Rainbow 6", "Splinter Cell", "Heavy Rain" und "Burnout". (zw, derStandard.at, 14.8.2012)

Share if you care
17 Postings
Nicht. Viel von Paris...

Ausser Eiffelturm nicht viel gewesen. Schaut aber geil aus, voll der 'Total Recall'!

das hat aber eher was von total recall als von inception.

bladerunner trifft auf tron :D

Errinert mich an ein gewisses spiel mit der catchphrase
"I never asked for this " nur war das schon 2027

wow

schaut ja sehr interessant aus :-D

Nicht mal 2084 möchte ich wieder nach Paris :).

Wenn man 2084 in die Schuhe der Heldin versetzt wird, so hoffe ich, daß hierbei keine Kombination aus Schweissfusserln und Geruchsfernsehen entsteht...

Also das Cyberpunk-Setting, das Aussehen der Protagonistin und die Nahkampf-Einlagen im Trailer erinnern mich etwas an Oni.
Grund genug, das Spiel weiter zu beobachten.

und beim traileranfang hat man sich von blade runner inspirieren lassen.

Oni

Ja, das war ein cooles Game! Leider konnte ich das dann nicht mehr spielen, weil der Computer zu schnell war XD

sieht irgendwie aus wie das letzte Deus Ex, nur mit einer Frau. Das Cyberpunk und Steampunk-Setting gäbe soooviel her, da wunderts mich, wieso die so links liegen gelassen werden.

Sieht so aus, als wenn sich das grad bessern würd. Deus Ex hat den Anfang gemacht, "Watch Dogs" hat sich auf der E3 vorgestellt und jetzt kommt mit "Remember Me" noch ein Titel. Toll!

watch dogs

sah wirklich super aus!

watch dogs sah wirklich genial aus. DAS werd ich auf jedenfall im auge behalten.

nicht zu vergessen "Cyberpunk" von CD Project :)

Was genau daran jetzt was mit Inception zu tun haben soll is mir rätselhaft

so wie es im artikel rüberkommt, nehme ich an, dass man in die traum- oder gedankenwelt andere menschen "einsteigen" kann.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.