Smartphone sagt Aufenthaltsort auf 20 Meter genau voraus

  • Artikelbild
    foto: apa

Software aus Birmingham bezieht Kontakte und deren Bewegungen mit ein

Die Forscher Mirco Musolesi, Manilo Domenico und Antonio Lima von der University of Birmingham haben einen Algorithmus entwickelt, der die Bewegung und den zukünftigen Aufenthaltsort eines Smartphone-Nutzers voraussagen kann.

Location Data meets Social Graph

In die Berechnung einbezogen werden nicht nur die Bewegungsmuster des Users, sondern auch wie sie mit jenen seiner Kontakte korrelieren. Das Einbeziehen der sozialen Komponente hat zu einer beeindruckenden Genauigkeit geführt. Einen Tag im Voraus errät der Algorithmus den zukünftigen Aufenthaltsort mit einer durchschnittlichen Genauigkeit von 60 Fuß (rund 18 Meter), berichtet Wired.

Im Gegensatz zu bisher existierender Software, die sich ausschließlich auf das Bewegungsschema des Nutzers stützt, lässt sich die Erfindung aus Birmingham auch von Abweichungen aus der täglichen Routine nicht verwirren.

Zahlreiche Nutzungsoptionen

Mögliche Verwendungszwecke für die Technologie finden sich im Bereich Strafverfolgung und Überwachung. Auch für Werber und Dienstleister könnte die Prognosenstellung interessant sein. Sie könnten ihren Kunden auf diesem Wege gezielter Sonderangebote bieten. Für Apps wie Foursquare ließe sich der Algorithmus ebenso verwenden.

Das Wissenschaftler-Team konnte mit ihrer Arbeit "Interdependence and Predictability of Human Mobility and Social Interactions" den ersten Platz bei der Nokia Mobile Data Challenge erreichen. (red, derStandard.at, 14.08.2012)

Share if you care