Microsoft: Was von Windows-RT-Tablets zu erwarten ist

  • Das Asus Tablet 600 kommt als eines der ersten Tablets mit Windows RT auf den Markt.
    foto: asus

    Das Asus Tablet 600 kommt als eines der ersten Tablets mit Windows RT auf den Markt.

Tablets von Samsung, Asus, Lenovo und Dell für Herbst-Start bestätigt

Microsofts Hardware-Entwickler-Team hat einen Einblick gegeben, was von den ersten Tablets mit Windows RT zu erwarten ist. Um mit Apples iPad und Android-Tablets konkurrenzfähig zu bleiben wird es wie berichtete neben x86-basierten Geräten leichtere, Stromsparendere Tablets auf ARM-Basis geben. Zum Start werden Modelle von Asus, Dell, Lenovo und Samsung verfügbar sein.

Asus Tablet 600

Neben Microsofts eigener Surface-Reihe hat Asus bereits ein konkretes Modell angekündigt. Das Tablet 600 ist mit einem 10,1 Zoll großen IPS-Display, Nvidias Tegra 3 Quad-Core-CPU, 12-Kern-Grafik, 32 GB Speicher, 2 GB RAM, einer 8-Megapixel-Kamera, WLAN, Bluetooth und NFC-Support ausgestattet.

Akkulaufzeiten

Neben Nvidias ARM-Chips kommen die Prozessoren für weitere Geräte noch von Qualcomm und Texas Instruments. Als Akkulaufzeiten hat Microsoft bei frühen Testgeräten acht bis 13 Stunden HD-Video-Wiedergabe gemessen. Im sogenannten "Connected Standby", in dem das Tablet wie ein Smartphone weniger Strom verbraucht, aber weiterhin Nachrichten und Updates empfangen kann, sollen zwischen 320 und 409 Stunden möglich sein.

Formfaktoren

Die Windows-RT-Rechner sollen in verschiedenen Formfaktoren nur als Tablet, mit abnehmbaren Tastaturen oder als Clamshell-Modelle auf den Markt kommen. Microsoft gibt auch einen kleinen Einblick in die Abmessungen der Geräte, die im Herbst auf den Markt kommen. Das Gewicht der Tablets reicht von 520 bis 1.200 Gramm. Bei der Länge darf man Gehäuse von 263 bis 298 mm erwarten, bei der Breite 168,5 bis 204 mm und bei der Höhe 8,35 bis 15,6 mm. Die Display-Größen werden zwischen 10,1 und 11,6 Zoll liegen.

Windows 8 wird am 26. Oktober veröffentlicht. In diesem Zeitraum sollen auch die ersten RT-Tablets auf den Markt kommen. (br, derStandard.at, 14.8.2012)

Share if you care