Fukushima-Katastrophe ließ Schmetterlinge mutieren

Ansichtssache19. August 2012, 18:33
46 Postings
Bild 1 von 20

Zwei Cluster

Bisher hielten Astronomen die massive Sternenansammlung im Tarantelnebel in der Großen Magellanschen Wolke für einen einzigen großen Cluster. Nun aber haben Beobachtungen mit dem Hubble-Weltraumteleskop ergeben, dass es sich vermutlich um zwei Gruppen von jungen Sternen handelt, die gerade dabei sind, zu verschmelzen. Die beiden etwa 170.000 Lichtjahre entfernten Sternencluster dürften in einem Abstand von einer Million Jahre entstanden sein.

weiter ›
Share if you care.