Stonehenge zum Toben, Hüpfen und Spielen

Ansichtssache

Eine aufblasbare Kultstätte namens "Sacrilege", die Stonehenge nachempfunden wurde, tourt noch bis Anfang September durch Großbritannien. Kindern und Eltern gefällt's und sie nehmen auch die langen Schlangen und Wartezeiten in Kauf, nur um einmal rund um die Megalithen aus luftgefülltem Kunststoff hüpfen zu können. Die Hüpfburg mit historischem Background ist das Werk von Turner-Preisträger Jeremy Deller, der mit dem maßgetreuen Nachbau im Rahmen des "London 2012 Festival" an ungewöhnliche Orte reist. Das Programm des Festivals ist vielfältig (derStandard.at berichtete), namhafte Künstler beteiligen sich an verschiedenen Aktionen. Bis 9. September laufen noch zahlreiche Veranstaltungen. (red, derStandard.at, 13.8.212)

Informationen: London 2012 Festival, Sacrilege

Share if you care.

    Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.