Curiosity: Software-Update aus 250 Millionen Kilometern

13. August 2012, 14:02
  • Ausschnitt eines Panorama-Fotos vom Kamera-Mast der Curiosity. Das komplette Bild kann in voller Auflösung hier angesehen werden.
    vergrößern 866x336
    foto: jpl

    Ausschnitt eines Panorama-Fotos vom Kamera-Mast der Curiosity. Das komplette Bild kann in voller Auflösung hier angesehen werden.

Auch hochauflösende Panorama-Aufnahme aus 79 einzelnen Farbfotos veröffentlicht

Nach der Landung des Mars-Rovers Curiosity und der Übertragung erster Fotos, konnte die NASA einen weiteren Erfolg der Mars-Mission melden. Am Wochenende wurde die Software des mobilen Labors aus 250 Millionen Kilometer Entfernung erfolgreich aktualisiert.

Update wie geplant

Mit dem Update kann unter anderem der Roboterarm bedient werden und die Bildanalyse zum Erkennen von Hindernissen während der Fahrt wird verbessert. Nach mehreren Tests konnte die NASA vermelden, dass alle Systeme der Curiosity wie geplant funktionieren. Im Verlauf der verschiedenen Phasen der Mission sollen weitere Updates eingespielt werden. 

Hochauflösendes Panoramabild

Daneben wurden auch neue Farbfotos veröffentlicht (der Standard.at berichtete). Für eine besondere Panoramaaufnahme vom Kamera-Mast wurden 79 einzelne Fotos zusammengesetzt. Allerdings wurden noch nicht alle Einzelfotos übertragen, letztendlich soll sie aus 130 Fotos mit je 1.200 x 1.200 Pixel bestehen. Die NASA hat die unvollständige Aufnahme dennoch online gestellt. (br, derStandard.at, 13.8.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 92
1 2 3
Und LG schafft nicht mal Software-Updates aus ein paar 1000km Entfernung...

Update aus All

und mein Router muss unbedingt an den PC verbunden werden, wenn ich es update (facepalm)

"Mit dem Update kann unter anderem der Roboterarm bedient werden" ... Naja, schön, dass das dann halt auch mal funktioniert...

genau das richtige gelände, um mit einem monsterbuggy so richtig durchzudrehen!

Ich frag mich welche Android Version auf diesem Rover läuft...

Linux wird es schon sein, aber eher kein Android...

Klingt eher...

nach WP7...Wichtige Funktionen werden erst per Update nachgereicht.

Gesendet von meinem Nokia Lumia 900

wie funktioniert das eigentlich mit der Übertragung vom Mars genau? Kann mir das einer erklären?

also, kurzfassung:

große datenmengen sendet der rover an die sich in einer umlaufbahn befindliche sonde "mars reconnaissance orbiter", die ein echtes kommunikationsgenie ist.

statusinfos und ähnliche sachen mit geringem volumen können direkt von rover zu bodenstation und umgekehrt gelangen. dafür gibt es eine eigene antenne.

Wiki macht das gerne:
http://de.wikipedia.org/wiki/Mars... ionssystem

Auf der Graphik den Teil von ineresse anklicken und mehr wissen.

umgotteswüln

kurzfassung bitte

soweit ich das kapiert hab, sendet curiosity an eine der sonden im marsorbit, diewelche wiederum zur erde funkt.

oder war das nur während der landung so?

Nein, das wird weiter so gehandhabt

Hacker-Challenge 2012: Einen HD-Film von Piratebay per Curiosity heruntersaugen ;)

Hacker-Challenge 2012: Einen Virus in die Systeme der NASA einschleusen, der sich von einem einfachen Terminal aus gezielt immer weiter hocharbeitet, bis er Kontrolle über die Curiosity hat. Dann die Steuerverbindung zur NASA kappen und eine neue Software aufspielen, die es erlaubt, Vektorgrafiken mit Hilfe des Roboterarms auf die Marsoberfläche zu übertragen.
Dann ein riesiges Trollface zeichnen und Fotos davon an die Basisstation schicken.
(Nein, ich hab nichts besseres zu tun)

Schon beeindruckend, aus der Entfernung ein SW Update zu machen.
Die Bilder von Curiosity sind auch echt faszinierend.
Bin gespannt, wann das Bild in der hohen Auflösung komplett ist.
Ich bin schon immer froh, meinen wenige Meter entfernten PC reibungslos upzudaten. (z.B BIOS Update).

die downloadgeschwindigkeit auf dem mars

ist mit Sicherheit trotzdem um einiges besser als in so manchem Kaff in Österreich. Danke Telekom...

Treffen sich 2 Planeten

sagt der Eine zum anderen:
"Du ich habe seit ein paar Tagen so ein komisches Kribbeln. ständig juckt mich das was am Bauchnabel."
sagt der Andere:
"Sei froh dass es Dich nur am Bauchnabel juckt. Ich hingegen habe Humanoiden die ich nicht mehr los werde."

Uiuiui, der ist sehr alt und schlecht erzählt.
der eigentliche witz ist ja aber:
"treffen sich 2 planeten ...." na bumm, das wäre ein schauspiel.

Ich kenn das mit:

"Du hast Homo Sapiens ... das geht vorbei."

Zahlt die NASA eigentlich

Roaming Gebühren für das Update welches sie am Mars runterladen oder habens auch so eine 20mb Gratis Internet Simkarte verbaut?? ;-)

verdammt...

bald ist der mars auch im ar...
gibts da oben schon eine religion? oder götter?
waffen? ist der rover bewaffnet? muss doch die menschheit repräsentativ vertreten.... ohne waffe, wären wir nur lügner. hmm, übergewichtig müsste der rover auch sein.... und ein kleiner rover daneben ,müsste die ganze zeit kurz vorm verhungern sein.
gab es eigendlich werbeflächen am rover??
ich meine hey,... stell dir vor du hast "erstkontakt" und da steht cokacola am heckspoiler.... "katsching"
und wenn dann wasser gefunden wird steht der produktion nix mehr im weg. das motto:" obey the first"
...die werden uns ihre toten freiwillig zukommen lassen , wenn die ersten an diabetes gestorben sind und sie nicht wissen warum. dann wüssten wir ob sie arbeiten können..

gab es eigendlich werbeflächen am rover??

Nein aber er hat einen Aufkleber.

Ich bremse auch für Tiere.

Posting 1 bis 25 von 92
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.