Strassenräuber ködern mit günstigen iPads

  • Bei verdächtig günstigen Angeboten sollte man Vorsicht walten lassen.
    screenshot: derstandard.at

    Bei verdächtig günstigen Angeboten sollte man Vorsicht walten lassen.

Polizei rät zur Vorsicht bei verdächtigen Angeboten

Auf dem Online-Bazar Craigslist greifen Betrüger zu einer neuen Masche, um ahnungslose Käufer auszurauben.

Raubüberfall auf Parkplatz

Die Kriminellen bieten in Kleinanzeigen iPads zu Spottpreisen und locken ihre Opfer anschließend für die Abwicklung des Deals auf einen Parkplatz. Statt eines Schnäppchens erwartet den ahnungslosen Abnehmer dort ein Überfall.

WTAE Pittsburgh berichtet von zwei Leuten in Uniontown, die Opfer dieser Methode wurden. Eine der beiden Personen wurde mit vorgehaltener Waffe zusätzlich gezwungen, bei einem Geldautomaten Bares abzuheben.

Gemüse statt Gadget

Auch von der Übergabe von Originalverpackungem, die anstelle des Apple-Tablets Kartoffeln oder Wasserflaschen zur Beschwerung enthielten, wurde berichtet. Wenig überraschend mahnt die Polizei, die bislang noch keine Täter fassen konnte, zur Vorsicht bei auffälligen Billigangeboten.(red, derStandard.at, 13.08.2012)

Share if you care