WikiLeaks seit über einer Woche Ziel von DDoS-Attacke

  • WikiLeaks-Gründer Assange fechtet seine Auslieferung nach Schweden an.
    foto: dapd

    WikiLeaks-Gründer Assange fechtet seine Auslieferung nach Schweden an.

Die Angriffe setzten Anfang August, kurz nach dem Stratfor-Leak, ein.

Die Whistleblower-Website WikiLeaks ist nach eigenen Angaben seit über einer Woche unter schwerem Beschuss.

Zehn Gbps an falschen Anfragen

Wie am Wochenende bekannt gegeben wurde, hatten die Angriffe Anfang August begonnen und wurden seitdem intensiviert. Mittlerweile werden auch Partnerseiten attackiert. Zwischendurch sollen die Server mit einem Trafficaufkommen von zehn Gigabit pro Sekunde bombardiert worden sein.

Whistleblowern setzt Bankenembargo zu

WikiLeaks benötigt Spenden um den eigenen Aufwand von rund drei Millionen Dollar zu decken, wovon alleine 1,2 Millionen auf Gerichtskosten entfallen. Die Plattform leidet unter der Blockade zahlreicher Banken. Zwar steht auf der deutschen Version der Plattform, dass die Veröffentlichung weiterer Leaks derzeit aus Kostengründen eingestellt ist, jedoch werden nahezu täglich E-Mails des US-Analysedienstes Stratfor veröffentlicht. Gründer Julian Assange kämpft aktuell in England gegen ein Auslieferungsurteil des Supreme Court.

Der letzte Leak wurde Anfang Juli veröffentlicht. Damals wurden mehr als zwei Millionen E-Mails syrischer Offizielle zugänglich gemacht. Montagmorgen war die Seite gut erreichbar, manche Mirrors meldeten jedoch eine Zeitüberschreitung.

Links:

WikiLeaks

Share if you care
18 Postings
Wollten wohl Europäische Menschenrechtsverletzungen veröffentlichen. Da kann sich schnell so eine Attacke einfangen. Die Frage ist nur, welcher Europäische Geheimdienst steckt dieses Mal dahinter?

Europäischer Geheimdienst

Na, da tippe ich doch eher auf den israelischen Dienst - kleine Geschenke erhalten die Freundschaft.

Aber natürlich, die J…. waren es. Wer sonst……

[Überwachungsstaat] BREAKING: +++ Wikileaks reveals ex-CIA agents running a face-recognition profiling company that surveils NYC subways, London stock exchange, Vegas casinos and more +++

-
Stratfor documents published by WikiLeaks show Trapwire (a multi-country surveillance network run by Abraxas, a private US company led by ex-CIA operatives) operates in NYC subways, London Stock Exchange, Las Vegas casinos, and more. It uses realtime video facial profiling and is linked to red-flag databases.

Australian activist @Asher_Wolf is organizing a nonviolent campaign against Trapwire, including an effort to spam the network with creative false positives

Dark forces try heavily to DDoS Wikileaks (good time to donate: www.twitlonger.com/show/ipaerb ) to suppress this information, but U can get it via tor: http://isax7s5yooqgelbr.onion/gifiles

• more info: www.j.mp/trapwire

• US GOV pdf diagramming its workings: www.j.mp/ABRAXAS

10 Gbps, das gibt's nicht gratis...

@ 9/11: update ? Das wurde schon vor langer Zeit publiziert. Enthält nicht viel Aufschlussreiches, oder ?

Danke für das frühe Berichten lieber Standard

habe der Redaktion letzte Woche schon geschrieben. Die paar Zeilen zu schreiben dauert wahrscheinlich lange.

hier ein möglicher Grund warum WIKILEAKS in Angriff genommen wurde:

WL veröffentlichte Daten zu einem Geheimprojekt namens Trapwire (Firma Stratfor in Texas) Dannach begann der größte bisher dagewesene DDOS Angriff aller Zeiten...

http://boingboing.net/2012/08/1... ls-ex.html

"The Land of the Freedom".

Trapwire

selbst die wildesten verschwörungstheorien hinken der realität leider mittlerweile schon ein paar jahre hinterher.

wollt ich auch grad posten:
http://io9.com/5933966/w... ce-cameras

außerdem simmt es nicht, dass WL die veröffentlichungen eingestellt hat. die verarbeitung der stratfor mails läuft nach wie vor.

Der Server unter wikileaks.org braucht zu lange, um eine Antwort zu senden.

bei upc weiss man halt leider nie ob die gerade wieder mal routing problem haben oder ob die seite "tot" ist.

mirror suchen

bei http://wikileaks.info/ gibts ne liste (manche funktionieren)... ansonsten würd eich einfach http://www.cdbaby.com/cd/wikile... eblockade2 spenden

wenn eine Seite mit 10Gbps Angegriffen wird weiß man schnell was da los ist!!!

Die freie Meinung stirbt vor unseren Augen
INDECT in Europa
TRAPWIRE in USA
...ihr seit ALLE potentielle Terroristen...
...wenn es zu einem faschistischen Regierung kommen sollte wird Wiederstand fast unmöglich...

ja leider

das "freie" netz ist halt leider auch nur mehr ein schoener traum.

das kannst annehmen...

Der letzte Leak wurde Anfang Juli veröffentlicht.

Wikileaks veröffentlicht (fast) täglich neue Stratfor emails.

Georg G. Pichler
20
13.8.2012, 15:28

Habe mich zu Unrecht auf den großen, fetten Text auf der deutschen Präsenz von WL verlassen. Ist nun geändert.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.