Adidas baut Sportschuh mit Twitter-Support

  • Artikelbild
    screenshot: derstandard.at

Die Massenproduktion soll 2016 anlaufen

Der deutsche Sportartikelhersteller Adidas springt auf den "Connected Devices"-Zug auf und hat einen ersten Prototypen eines Schuhs mit Twitteranbindung gebaut.

Arduino als Basis

Dazu wurde ein Tennisschuh der 2012 "Barricade"-Linie auseinandergenommen und mit allerlei Technik ausgestattet. Unter dem Stoff steckt nun ein mit eigens entwickelter Software bespieltes Arduino-Board, das ein kleines LCD-Display mit eingehenden Nachrichten bespielt. Die drei Seitenstreifen wurden zudem mit LED-Leuchten ausgestattet, deren Farbe laut Ubergizmo per Fernsteuerung änderbar ist.

Twitter am Tennisplatz

"Fans twittern an Sportler, Sportler twittern an Fans. Und um eins draufzusetzen gibt es nun einen Adidas-Sneaker, mit dem man Athleten antwittern kann, während sie auf dem Platz stehen", erklärt der Designer Nash Money. "2016 hat vielleicht jeder Sportler so einen Schuh." Dann soll das Social Media-Schuhwerk auch in Serie gehen.

Das aktuelle Modell ist in der Adidas Media Lounge in London ausgestellt. Auf Twitter findet man den Sneaker unter dem Account @adidasbarricade. (gpi, derStandard.at, 13.08.2012)

Share if you care