Dotcom: Neuer Musikdienst "Megabox" startet 2012

13. August 2012, 09:45
41 Postings

Megabox soll Plattenfirmen umgehen und Musiker mit 90 Prozent an Einnahmen beteiligen

Im März 2013 soll das neuseeländische Gericht entscheiden, ob Megaupload-Gründer Kim Dotcom an die USA ausgeliefert wird. Mit seinem vom FBI geschlossenen Filehosting Dienst werden ihm unter anderem Urheberrechtsverletzungen im großen Stil vorgeworfen. Das hindert den gebürtigen Deutschen nicht daran, einen neuen Musikdienst zu planen. Dier Dienst namens Megabox dürfte sich bereits in der finalen Phase befinden.

Start noch 2012

An den Start gehen soll Megabox anscheinend noch in diesem Jahr. Den Hinweis darauf hat Dotcom selbst in einem Tweet gegeben: "I know what you are all waiting for. It's coming. This year. Promise. Bigger. Better. Faster. 100% Safe & Unstoppable." Die Pläne zu Megabox hatte Dotcom bereits vor seiner Verhaftung im Jänner bekannt gegeben. Zwischenzeitlich ließ er immer wieder Hinweise durchsickern, unter anderem auch einen Screenhot der Website.

Ohne Plattenlabels

Über den Dienst sollen Künstler ihre Musik direkt verkaufen können, ohne Plattenlabels als Zwischenhändler beteiligen zu müssen. Im Juni hatte der Deutsche bestätigt, dass er bereits Verträge mit mehreren Musikern geschlossen habe (der WebStandard berichtete).

90 Prozent an Musiker

Die Nutzer sollen entscheiden können, ob sie für die Musik zahlen oder im Fall von kostenlosen Downloads die Installation einer Werbesoftware in Kauf nehmen. Auch im Fall von Gratis-Downloads sollen die Künstler somit durch Megabox entlohnt werden. Von den Einnahmen würden die Betreiber 90 Prozent an die Musiker weiterleiten. (br, derStandard.at, 13.8.2012)

Links

Tweet mit Megabox-Ankündigung

Nachlese

Megaupload-Gründer sagt mit "Megabox" Piraterie den Kampf an

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Kim Dotcom will seinen neuen Musikdienst Megabox noch 2012 starten.

  • Der Musikservice soll Künstler direkt an Downloads beteiligen.
    screenshot: red

    Der Musikservice soll Künstler direkt an Downloads beteiligen.

Share if you care.