Amazon räumt: Neue Kindle-Reader im Anmarsch?

Versandriese muss zur Konkurrenz aufschließen

Amazon dürfte den Release neuer Modelle seines Kindle-E-Readers vorbereiten- Darauf deuten aktuelle Vorgänge auf der US-Website des Händlers hin, schreibt The Verge.

Ausverkauf im Gange

So ist die WiFi-Version des Kindle mit Tastatur nicht mehr erhältlich und wird offenbar auch nicht mehr geliefert werden. Der Kindle Touch 3G ist aktuell nicht verfügbar, bei der regulären Version - die nur noch als "special offer" zu haben ist - wird eine Lieferverzögerung von drei bis fünf Tagen angegeben.

Schon letzte Woche hatte Amazon den Kindle DX mit großem Preisabschlag als "Goldbox"-Deal ausverkauft. Die Standard-Ausgabe des Lesegerätes ist mitsamt diversem Accessoir um 40 Prozent vergünstigt.

Amazon muss nachziehen

Angesichts der Bemühungen der Konkurrenz wäre die Veröffentlichung einer neuen Kindle-Generation ein logischer Schritt. Barnes & Noble hat mit dem "Nook Simple Touch with GlowLight" seit einiger Zeit ein Gerät mit E-Ink-Display und Beleuchtung im Angebot.

Dazu ist das Kindle Fire-Tablet gegenüber Googles Nexus 7 nicht mehr konkurrenzfähig. Der Nachfolger des Amazon-Pads soll gerüchteweise im dritten Quartal auf den Markt kommen. (red, derStandard.at, 13.08.2012)

Link:

The Verge

  • Eine neue Kindle-Generation dürfte in Vorbereitung sein.
    foto: reuters

    Eine neue Kindle-Generation dürfte in Vorbereitung sein.

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.