Amazon räumt: Neue Kindle-Reader im Anmarsch?

13. August 2012, 09:21

Versandriese muss zur Konkurrenz aufschließen

Amazon dürfte den Release neuer Modelle seines Kindle-E-Readers vorbereiten- Darauf deuten aktuelle Vorgänge auf der US-Website des Händlers hin, schreibt The Verge.

Ausverkauf im Gange

So ist die WiFi-Version des Kindle mit Tastatur nicht mehr erhältlich und wird offenbar auch nicht mehr geliefert werden. Der Kindle Touch 3G ist aktuell nicht verfügbar, bei der regulären Version - die nur noch als "special offer" zu haben ist - wird eine Lieferverzögerung von drei bis fünf Tagen angegeben.

Schon letzte Woche hatte Amazon den Kindle DX mit großem Preisabschlag als "Goldbox"-Deal ausverkauft. Die Standard-Ausgabe des Lesegerätes ist mitsamt diversem Accessoir um 40 Prozent vergünstigt.

Amazon muss nachziehen

Angesichts der Bemühungen der Konkurrenz wäre die Veröffentlichung einer neuen Kindle-Generation ein logischer Schritt. Barnes & Noble hat mit dem "Nook Simple Touch with GlowLight" seit einiger Zeit ein Gerät mit E-Ink-Display und Beleuchtung im Angebot.

Dazu ist das Kindle Fire-Tablet gegenüber Googles Nexus 7 nicht mehr konkurrenzfähig. Der Nachfolger des Amazon-Pads soll gerüchteweise im dritten Quartal auf den Markt kommen. (red, derStandard.at, 13.08.2012)

Link:

The Verge

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 69
1 2
Wenn ich einen Kindle kaufe ...

... binde ich mich an Amazon. Genauso wenn ich ein IPhone kaufe binde ich mich an Apple. Das ist der Grund, warum ich mir einen Sony EBook Reader gekauft habe. Jede Menge kostenloser Bücher im Netz und eine Einschreibung bei der Bücherei Wien um 22 EUR im Jahr. Da kann ich mir soviele Bücher wie ich will ausborgen. Jedes Buch ist 14 Tage aktiv und kann dann nicht mehr gelesen werden (ausser ich borge es erneut aus). Ich frage mich daher: wer braucht Kindle?

hatte vorher einen sony reader. das lizensieren war mühsam, das runterladen in die bibliothek ebenfalls. wie einfach dagegen dies ist auf amazon, kaum liest man einen buchtipp zb irgendwelche coole sf bücher vom herrn fluch und schon sind sie am kindle. zu vernünftigen preise, weil man auf den us shop zugreifen kann....ich fand die auswahl der sony shops wie auf Thalia und libri.de eher schmal und schlecht, dafür teuer....vielleicht ist es jetzt ja besser geworden...

Das ist schon interessant

oder vlt eher ironie??

gerade Sony

Der Sony EBook Reader ...

... liegt laut Tests mit dem Kindle auf einer Ebene. Deshalb habe ich mich für Sony entschieden. Falls es Sie interessiert, hier finden Sie alle unterstützen Dateien (ist auch als MP3 Player verwendbar!) - http://pdf.crse.com/manuals/4... _supported file types - Ich bin jedenfalls sehr zufrieden damit. Der Reader ist im bei Geizhals ab ca. 136 EUR zu erwerben.

Kindle Touch, WLAN

am 9.August betellt,
Lieferung voraussichtlich: 18. August 2012 - 28. August 2012

Ist die Lieferzeit normal oder sollte ich besser stornieren und warten?

gibts eigentlich in den möbelhäusern für die bücherregale schon kindle attrappen?

Gibt's für den Kindle ...

... eigentlich schon Buchattrappen? :-))

kauf ich mir erst, wenn man abstellen kann, dass der reader daten "nach hause" schickt

oder geht das schon?

Panikmache

Er meint vermutlich dass der Lesefortschritt ausgewertet wird. Klar ist das für die Verlage interessant. Ich weiß jetzt nicht was daran so kritisch sein soll. Es gibt weit kritischer Daten die heutzutage ohne Wissen ausgelesen und weitergegeben werden ...

Warum soll das Panikmache sein? Es hat amazon nichts anzugehen wann ich wielange welche Seite lese. Und natürlich ist das sehr persönliche Information. Und wenn Verlage dann anfangen nach diesen Informationen Bücher zu adaptieren bzw. bei Autoren zu bestellen haben wir nurmehr Einheitsbrei im Angebot.
Das sind kritische Daten. Vielleicht nicht von mir allein, aber in Summe ist das bedenklich.

welche daten meinst du? die datenverbindung als solche kannst du ganz deaktivieren, sync kannst auschschlaten, das syncen von qutes kannst ausschalten. und wenn du ihn mit calibre fütterst, wird meins wissens garnichts übertragen. jailbreak geht meines wissens auch, dann kannst dich ganz von amazon verabschieden wenn du willst.

Also wenn ich den Sync nicht nutze, Jailbreaken muss und mit Calibre verwalte. Dann nehm ich mir gleich einen anderen Reader ;) Gibt genug sehr gute Alternativen am Markt. (z.b. nook)

ich kann meine bücher auch syncen ohne den lesefortschritt zu syncen, ich muss nicht jailbreaken und ich muss nicht mit caliber verwalten. ich wollte nur sagen dass man al das machen kann wenn man das nicht will. ich wusste ja nicht einmal welche daten genau woody nicht liefern will, deshalb hab ich alle möglichkeiten angeführt. ich synce weder quotes noch meinen lesefortschritt. lade meine bücher teils direkt von amazon, teils als epub über calibre. ich lass mir zeitungen per instpaper und caliber zurechtschnitzen. ich weiß auch nicht warum man keine der amazon features nutzen wollen sollte wenn man einen kindle kauft, das ist aber offensichtlich was woddy möchte, und ich wollte ihm nur sagen, dass das geht (auch ohne jailbreak).

Weisst du wirklich was genau der kindle überträgt? ......

und nein, wissen kann ichs dann immer noch nicht wenn ich wifi ausschalte...

noch einmal, wenn ich will dass er nichts überträgt, dann halt nur offline verwenden. und ja, über die sinnhaftigkeit kann man streiten. ich wollte nur alle möglichkeiten anführen, amazon zu vertrauen bleibt jedem selbst überlassen. ebenso es nicht zu tun.und es ging nicht darum zu hinterfragen ob ein kndle sinnvoll zuverwenden ist, oder besser oder schlechter als andere wenn alles abgedreht ist. es ging darum ob es funktioniert. und ja ich vertraue darauf, dass gsm und wifi modul aus sind wenn man sie deaktiviert.

sorry, nicht nook sondern kobo. Die zwei oos haben mich verwirrt :P

Hä? Also bei uns kostet alles noch genau so viel wie immer (ist eh ein guter Preis): http://www.amazon.de/gp/produc... =sv_kinc_0

im artikel gemeint ist wohl der kindle FIRE

oder auch nicht (nur)

Kobo - gute Alternative

wer Interesse an einem eReader hat sollte sich den mal anschaun! Ich bin sehr zufrieden damit - es muss ja nicht immer der Kindle sein.

hatte lange zeit den kobo touch, war von der touch-technologie jedoch nicht begeistert, da mir das haptische gefühl einer taste (links UND rechts) fehlten. am meisten beim kindle gefiehl mir jedoch die browser-erweiterungen für send-to-kindle an die kindle e-mail-adresse, was ich von der konkurrenz leider NICHT kenne. deshalb bevorzuge ich kindle gegnüber kobo.

Viel interessanter für Österreich finde ich, dass der DX jetzt auch nach Europa verschickt wird - oder ging das schon länger?

Man kann alles was nur in den USA versandt wird auch in AUT bekommen. Über "Briefkastenfirmen". Es gibt Firmen die eben eine Adresse für genau diesen Zweck zur Verfügung stellen und dann das Packerl weiterschicken. So kam ich schon im November zu meinem Kindle Touch.

geht bei den Kindle Dingern noch einfacher.

Über einen Buchklub in Deutschland. Und zwar sogar billiger als bei Amazon selbst.

Posting 1 bis 25 von 69
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.