Wer waren Österreichs Beste?

  • Hoffnungsträger für 2016: Dinko Jukic.
    foto: apa/schlager

    Hoffnungsträger für 2016: Dinko Jukic.

Die Olympischen Spiele 2012 in London sind vorüber und in Österreich wird medaillenloser Trübsal geblasen. derStandard.at wirft einen Blick zurück auf die besten heimischen Platzierungen in Großbritannien.

  • Top 10: (18 Platzierungen)

4. 200-Meter-Delfinschwimmer Dinko Jukic und die 49er-Segler Niko Delle Karth/Niko Resch.

5. Die Beachvolleyballerinnen Doris und Stefanie Schwaiger, die Kajakerinnen Yvonne Schuring/Viktoria Schwarz und das Tischtennis-Herrenteam (Werner Schlager, Robert Gardos, Chen Weixing). 

6. Der Moderne Fünfkämpfer Thomas Daniel.

7. Die Judoka Sabrina Filzmoser.

8. Hürdensprinterin Beate Schrott und die Kajaker Corinna Kuhnle bzw Helmut Oblinger.

9. Mountainbiker Alexander Gehbauer, die Judoka Hilde Drexler, die Segler Matthias Schmid/Florian Reichstädter, 100-Meter-Delfinschwimmer Dinko Jukic, Tischtennisspieler Chen Weixing, das Tennisdoppel Jürgen Melzer/Alexander Peya. (Lagenschwimmer Markus Rogan theoretisch dank seiner Zeit auch, aber wegen Disqualifikation wird er als 16. gewertet. Die Tischtennis-Mannschaft der Damen (Liu Jia, Li Qiangbing, Amelie Solja) kam keine Runde weiter, erreichte aber die Qualifikation und schon damit diesen Platz.)

10. Ringer Amer Hrustanovic.

  • Top 20: (15 Platzierungen)

12. Dreistellungsschütze Thomas Farnik.

13. Grand Prix-Reiterin Victoria Max-Theurer.

15. Mountainbikerin Elisabeth Osl.

16. 200-Meter-Lagenschwimmer Markus Rogan

17. Die Tischtennisspielerinnen Liu Jia, Li Qiangbing und Werner Schlager, Judoka Ludwig Paischer sowie Trap-Schütze Andreas Scherhaufer.

18. Die Rhythmische Sportgymnastin Caroline Weber.

19. Schützin Stephanie Obermoser, die Synchronschwimmerinnen Nadine Brandl/Livia Lang und das Beachvolleybal-Duo Clemens Doppler/Alexander Horst.

20. Laser-Segler Andreas Geritzer wurde ebenso wie Mountainbiker Karl Markt.

  • Sonstige:

Die 18-jährige Siebenkämpferin Ivona Dadic wurde im Siebenkampf 25. und verpasste nur knapp den österreichischen Rekord. Die 21-jährige Tischtennisspielerin Amelie Solja gewann ihr einziges Einzel im Teambewerb gegen eine regelmäßige Top 20-Spielerin aus Hongkong. Der 24-jährige Fabian Leimlehner war zwar selbst unzufrieden mit seiner verpatzten Leistung, aber immerhin der erste männliche Österreicher seit 52 Jahren, der als Turner das Olympialimit vollbrachte. Dasselbe nur mit 48 Jahren Abstand gilt für 22-jährige Barbara Gasser bei den Turnerinnen. (red, derStandard.at, 12.8.2012)

Share if you care