Ried lässt auch keine Punkte in Wiener Neustadt

  • Trotz Polen-Reise gut drauf:
    foto: apa/pessenlehner

    Trotz Polen-Reise gut drauf:

2:3 gegen Innviertler vierte Niederlage im vierten Match - Vier der fünf Tore wurden per Kopf erzielt

Wiener Neustadt - Wiener Neustadt muss weiterhin auf den ersten Punkt in der neuen Fußball-Bundesliga-Saison warten. Die Niederösterreicher verloren am Sonntag das Heimspiel der 4. Runde gegen SV Ried 2:3 (1:1) und zieren nach wie vor das Tabellenende. Gleich vier der fünf Tore wurden vor nur 1.400 Zuschauern per Kopf erzielt.

Mit dem ersten Torerfolg der laufenden Meisterschaft ging Wiener Neustadt zwar durch Dario Tadic in Führung (14.). Die Rieder bewiesen aber drei Tage nach ihrem Ausscheiden im Europacup einen langen Atem und drehten die Partie durch Treffer von Robert Zulj (17.), Rene Gartler (66.) und Mario Reiter (73.) noch verdient um. Das 2:3 durch Günter Friesenbichler kam zu spät (94.).

Nach nicht einmal vier Minuten eines munteren Spiels hielten beide Teams bereits bei je einem Stangentreffer. Zunächst schoss Gartler volley aus halblinker Position, Wiener-Neustadt-Tormann Jörg Siebenhandl lenkte den Ball gerade noch an die Stange (3.). Im direkten Gegenzug scheiterte Mario Pollhammer aus kurzer Distanz am Pfosten (4.) - für die Wiener Neustädter war es bereits Aluminium-Treffer Nummer vier der noch jungen Meisterschaft.

Das Warten auf den ersten Saisontreffer dauerte für die Niederösterreicher dann aber nur noch zehn Minuten länger. Nach Maß-Flanke von Jiri Lenko war Tadic per Kopf zur Stelle (14.). Erleichterung und Freude der Wiener Neustädter dauerten allerdings nur kurz an, denn nach Stanglpass von Emanuel Schreiner drückte Robert Zulj den Ball zum 1:1 über die Linie (17.).

Nach ausgeglichener erster Spielhälfte legten die Rieder nach der Pause deutlich zu. Der eingewechselte Clemens Walch vergab aber ebenso knapp (51.) wie Zulj (53.). Die zunehmenden Rieder Bemühungen wurden mit der Führung belohnt. Gartler vollende eine Flanke von Thomas Hinum per Kopf zum 2:1 (66.), für den in Mai von Rapid geholten Angreifer war es bereits Saisontor Nummer drei.

Die endgültige Entscheidung besorgte ausgerechnet ein ehemaliger Wiener Neustädter. Nach Eckball von Marco Meilinger stellte Reiter per Kopf auf 3:1 (73.). Damit war der bereits dritte Rieder Sieg im vierten Ligamatch perfekt. Mit der letzten Aktion der Partie setzte der im Finish ins Spiel gebrachte Friesenbichler einen weiteren Kopfball zum 2:3 ins Tor (94.). (APA, 12.8.2012)

SC Wiener Neustadt - SV Ried 2:3 (1:1)
Wiener Neustadt, 1.400, SR Harkam.

Torfolge:
1:0 (14.) Tadic

1:1 (18.) Zulj

1:2 (66.) Gartler

1:3 (73.) Reiter

2:3 (94.) Friesenbichler

Wiener Neustadt: Siebenhandl - Mimm, Maak (83. Friesenbichler), Kral, Lenko - Freitag (46. Fröschl), Hlinka - Pollhammer (72. Rakowitz), Offenbacher, D. Wolf - Tadic

Ried: Gebauer - Hinum, Reifeltshammer, Reiter, Schicker - Hadzic, Ziegl (77. Carril) - Grössinger (46. Walch), Zulj, Schreiner (63. Meilinger) - Gartler

Gelbe Karten: Lenko bzw. Grössinger, Gartler

Share if you care
18 Postings

Und für den Fuchsbichler gilt das Gleiche.

Grössinger statt Walch, Schreiner als LM (bruhahaha), Zulj AM, Ivan auf der Bank etc...

Lauter ahnungslose Lehrbubn.

walch ist grad von einer verletzung zurückgekommen, hat Trainingsrückstand und ist zudem am fr oder sa bei den amateuren zum einsatz gekommen
Meilinger hat die letzten 5 wochen 2 spiele/woche gespielt, der brauchte mal ne pause
Zulj spielt schon seit letztem frühjahr OM (schätze mal du meintest OM)
Carril war lange verletzt, und muss auch erst wieder langsam herangeführt werden (ist glaub ich auch noch nicht für 90min fit)

Also der Walch ist nicht "grad" von der Verletzung zurück, der ist schon einige Zeit im Training. Und Nacho war ja auch noch da (für Grössinger).

Meilinger Pause... nach 4 Wochen Saison? Naja...

Ich weiß daß Zulj auch schon im Frühjahr dort gespielt hat, aber der Ivan ist auch schon lange wieder fit und Reiter bzw. Hadzic wären auch verfügbar gewesen für die Position. Das wäre wesentlich sinnvoller als 2 DMs zu verwenden.

Und die Pfeife auf der Bank beweist immer mehr, daß er als Trainer untauglich ist.

Lächerliche Aufstellungen, lächerliche Wechsel, der beste Stürmer hockt meistens auf der Bank....

Unfassbar.

Ich denke der bisherige Rekordherbstmeister in diesem Jahrzehnt wird seine Führung heuer weiter ausbauen!

diese lächerliche retorte wird es sogar schaffen, eine 3stellige Zuschaueranzahl hinzukriegen,... wenn zB der WAC kommt... unglaublich...

Schon nach vier Runden sind also die großen vier wieder vorne. Gut so. ;-)

Neustadt war schon lange mein Absteiger, und sie werden's wohl auch werden.

Aber WAC wird auch immer heisser als Kandidat. Als Aufsteiger profitieren sie von einer ordentlichen Euphorie, die oft spielerisches verdecken kann. Aber es ist dennoch sichtbar, und wird es bereits jetzt immer mehr, das spielerisch der WAC einfach nicht ligareif ist. Also die müssen sich ordentlich verstärken oder sie werden im Abstiegskampf auch noch ein bisserl mitreden.

wird zeit, dass sich wr. neustadt aus der bundesliga verabschiedet. 1400 zuseher ist unwürdig, sogar für österreich.

Der Gebauer is super.

Zuerst Mountainbiken bei Olympia, dann steht er bei Ried im Tor!

Sehr schön schießt diesen unnötigsten Verein aller Zeiten ab

Danke Jungs!!

So geht man doch gleich viel entspannter ans Werk gegen die Austria im Live-Spiel kommenden Sonntag.
Mir gefällt die Einstellung und Moral unseres Teams gewaltig, wenn es mir auch lieber wäre, wir würden nicht des Öfteren einem 0:1 hinterherlaufen müssen...
Für Wr. Neustadt wirds wohl nicht leichter und Pfeife wird wohl nicht mehr lange den Ruhigen und Sattelfesten raushängen lassen können...

Supa Riada! Für Wr. Neustadt wirds enger und enger, besonders weil Wacker doch punkten kann.

1400 Zuschauer....Bundesliag Òle

Wiener Neustadt wird's leider sehr schwer haben, wenn das so weiter geht...

wieso leider?

zum glück. weg mit solchen unnötigen vereinen.

Ich wüsste da einen unnötigeren Verein, bei dem schon viel, viel mehr Geld unnötig in den Wind geschossen wurde...
Sei's drum, die Neustädter haben eine sehr junge und unroutinierte Mannschaft. Es sind einfach zu viele Leistungsträger weg. Ein Reiter oder Burgstaller sind heute bei anderen Vereinen Leistungsträger. Wären die noch in Neustadt, sähe es ganz anders aus.

glaubst?

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.