Neues Mond-Landegerät der NASA bei Testflug abgestürzt

"Morpheus"-Prototyp zerschellte am Boden und ging in Flammen auf

Miami - Der Prototyp eines neuen Mond-Landegeräts der NASA ist bei einem Testflug abgestürzt. Nur Sekunden nach dem erfolgreichen Start vom Kennedy Space Center in Florida habe das "Morpheus"-Landegerät keine stabile Flugbahn erreicht und sei am Boden zerschellt, teilte die US-Raumfahrtbehörde mit. Ein Brand sei schnell gelöscht worden.

NASA-Ingenieure sollen nun die Daten auswerten, um die genaue Absturzursache zu klären. Fehler seien bereits vor dem Teststart erwartet worden und gehörten bei der Entwicklung von Raumfahrt-Geräten dazu, betonte die Raumfahrtbehörde. "Morpheus" ist ein kleines Landegerät, das Lasten bis zu 500 Kilogramm auf den Mond oder Asteroiden transportieren soll. Die NASA hat bisher umgerechnet sechs Millionen Euro in das Projekt investiert. "Morpheus" verfügt über ein neuartiges Antriebssystem, das auf Sauerstoff und Methan als Treibstoff setzt. (APA/red, derStandard.at, 10. 8. 2012)

  • Hier war eher Hades als Morpheus am Werk - aber mit Fehlern ist in der Testphase zu rechnen, beruhigt die NASA.
    foto: reuters/nasa/handout

    Hier war eher Hades als Morpheus am Werk - aber mit Fehlern ist in der Testphase zu rechnen, beruhigt die NASA.

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.