Neue jQuery-Version soll IE-Probleme lösen

CSS- und Positionierungsprobleme mit Version 1.8 behoben

Die JavaScript-Bibliothek jQuery wurde auf die Version 1.8 aktualisiert. Überarbeitet wurde dabei laut Heise vor allem die Selector-Engine Sizzle und ist damit nun um einiges schneller. Der bestehende Code sollte trotz verborgenen Verbesserungen und 160 Fixes ohne Änderungen laufen.

Positionierungsprobleme mit Internet Explorer

Präfixe für bestimmte Browser werden automatisch hinzugefügt. Laut Heise ist auch die Standardfunktion $(html, props) flexibler geweroden und beliebige Methoden und Plugins lassen sich im übergebenen Objekt verwenden. Immer noch werden Internet Explorer 6, 7 und 8 unterstützt. Positionierungsprobleme im Internet Explorer sollen mit der neuen Version beseitigt worden sein.

grunt

Der Code ist um einiges kürzer als vorher und das Download-Volumen ist clientseitig geschrumpft. In den nächsten jQuery-Versionen soll die Modularisierung fortgeführt werden, die nicht benötigte Teilbereiche ausblendet. Das Build-System basiert auf grunt.

Dokumentation noch nicht fertig

Der Code kann als Debug-Build oder direkt für den Produktionseinsatz runtergeladen werden. Die Dokumentation zur neuen Version ist allerdings noch nicht abgeschlossen. (red, derStandard.at, 10.8.2012)

  • Version 1.8 steht zum Download bereit
    screenshot: derstandard.at

    Version 1.8 steht zum Download bereit

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.