ÖIAG lockt bei Chefsuche nur wenige Manager an

9. August 2012, 17:18
5 Postings

Neben alten Bekannten auch Ex-HP-Chef Kemler und Raiffeisen-Holding-NÖ-Wien-Geschäftsleiterin Steinacker

Wien - Die Suche nach einem Nachfolger für Markus Beyrer als Vorstand der Beteiligungsholding ÖIAG geht in den Endspurt. Fix beworben hat sich, wie berichtet, Ex-AUA-Vorstand Peter Malanik. Dem Vernehmen nach hat auch der frühere Wien-Chef des Personalberaters Egon Zehnder, Philipp Harmer, eine Bewerbung abgegeben. Kurios: Egon Zehnder ist mit der ÖIAG-Jobsuche betraut. Die Vorauswahl trifft also Harmers Nachfolger Markus Schwarz.

In früheren Jahren war Harmer für die Besetzung von Jobs bei staatsnahen Unternehmen zuständig. Ihm wird nachgesagt, bestens vernetzt zu sein. Laut Firmenbuch ist er an mehreren Unternehmen beteiligt, etwa der Airport Service Holding GmbH, über die Flughafentransporte organisiert werden können. Aus deren Geschäftsführung zieht sich Harmer, wie zu hören ist, zurück. Für den Standard war er nicht erreichbar.

Kolportiert wurde auch Werner Lanthaler, Chef der Biotechfirma Evotec, sowie Ex-VP-Landesrat Herbert Paierl. "News" brachte den früheren HP-Chef Rudolf Kemler und Raiffeisen-Holding-NÖ-Wien-Geschäftsleiterin Michaela Steinacker ins Spiel. (gra, go, DER STANDARD, 10.8.2012)

  • Protestiert wurde gegen die Politik der ÖIAG schon des Öfteren. Jetzt sucht die Holding einen neuen Chef, eine neue Chefin.
    foto: standard/hendrich

    Protestiert wurde gegen die Politik der ÖIAG schon des Öfteren. Jetzt sucht die Holding einen neuen Chef, eine neue Chefin.

Share if you care.