Späte Reue bei Mourinho

Real-Trainer bereut Augenstecher-Attacke gegen damaligen Barca-Assistenten und heutigen Cheftrainer Vilanova

Madrid - Mit einjähriger Verspätung hat der exzentrische Startrainer José Mourinho von Real Madrid seine Augenstecher-Attacke gegen Tito Vilanova vom FC Barcelona bereut. "Das hätte ich nicht tun sollen. Ich bin kein Idiot, es steckt immer etwas dahinter. Aber mit meinen Spielern arbeite ich viel daran, dass sie ihre Emotionen kontrollieren. Ich habe einen Fehler gemacht, da muss ich auch gar nicht nach Entschuldigungen suchen", sagte "The Special One" am Rande einer US-Tour der Königlichen bei Fox Sports.

Der 49-Jährige hatte den damaligen Assistenten Vilanova, der bei Barca inzwischen den Chef-Trainerposten von Josep Guardiola übernommen hat, bei der 2:3-Niederlage im Supercup-Rückspiel am 17. August 2011 in Barcelona am Spielfeldrand attackiert und ihm seinen Finger ins Auge gebohrt. Vilanova hatte sich mit einem Schlag an Mourinhos Hinterkopf revanchiert. Der Real-Coach hatte nach seinem Ausraster zunächst keinerlei Reue gezeigt.

Zuletzt hatte der spanische Fußball-Verband RFEF die Sperre gegen Mourinho über zwei Spiele im Supercup genauso aufgehoben wie die Sanktion gegen Vilanova, der für ein Spiel gesperrt worden war. (SID, 9.9.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 48
1 2

Warum hat sich Vilanova eigentlich an Mourinhos Hinterkopf revanchiert? Hat der dort zerebral sein Schlag- bzw. Augenstechzentrum?

ich bin froh das es so typen gibt .immer ein erlebnis.

Eh klar, kleiner Ausrutscher, und für die sensiblen US-Medien ne feine Entschuldigung.

Der nächste Classico wirds zeigen, ob Real weiter dreckig spielt oder endlich wieder Fußball zeigt...

Wobei Mourinho solche Taten und solche Entschuldigungen schon öfters gebracht hat... und sein Art von "Fußball" weiter durchzieht. Hinterhältige Fouls und den Schiedsrichtern das Opferlamm machen.

Es ist ganz einfach: Der Sieger ist immer fair. Der Charakter eines Sportlers zeigt sich beim Verlieren.
Man möchte diesen königlichen Fleischhackern fast wünschen, dass sie alles gewinnen, nur damit sie nicht die Sau rauslassen...

Das nächste Posting wird zeigen ob "Ingrimm" "classico" richtig schreiben kann und nicht mehr dreckig rechtschreibt. Wir alle sind gespannt darauf, wird er sich zusammenreissen können?

"den schnellen, schmerzhaften Tod der Gegenspieler billigend in Kauf nehmend" hast leider vergessen irgendwo in deinem Posting unterzubringen, aber es gibt sicherlich noch die eine oder andere Gelegenheit!

sind eh immer die anderen schuld

ich seh ein, das jemandem die sicherung (warum auch immer) durchbrennen mag, allerdings, danach, wenn man zeit hatte darüber nachzudenken, dann sollte man eventuell nicht solche pressekonferenzen geben:
http://www.youtube.com/watch?v=PIBlmXHc72k

irgendwo müsste es auch noch so ein Video von Pepe geben, ich glaub gegen Getafe wars, das musst dir mal anschauen, brutal...!

bitte schön: http://www.youtube.com/watch?v=F... re=related

Sie werden mir sicher zustimmen, dass man keinen Respekt vor einem Club/Trainer haben kann, der so einen Gorilla auf Kampfdrogen nicht rauswirft.

Wahnsinn!!!

Den und generell so einen sollte man voll urewig sperren.

irgendwo..

tippste real + getafe + pepe in youtube ein, voila: https://www.youtube.com/watch?v=uh_C8CIFN7M

ja genau DAS hab ich gemeint!!!!!

das ist sooo arg...ich mein es schaut aus, wie wenn der den umbringen möcht' oder so!

danke, ich hoff ich vergess den Link nicht wieder bis zum nächsten mal!

vielleicht sollte dir mal einer ins gesicht steigen, damit du weisst wie es sich anfühlt.

mhm, vielleicht, mhm!

das: http://www.youtube.com/watch?v=L3_ocUYu244 hab ich jedenfalls schon 1:1 nachgestellt und kann dir sagen: tut eigentlich gar nicht weh!

hast eh recht. der pepe war wenigstens ehrlich. ehrlich draufgestiegen, ehrlich mit den stollen nochmals drübergefahren, ehrlich an den haaren gezogen, ehrlich mit dem knie in die seite, ehrlich auf die wade gestiegen, etc. der pepe ist wenigstens ehrlich, nicht so ein heimtückischer banause wie der sergio!

der standard immer seiner Zeit voraus - artikel vom 9.9.2012!

Mourinho du weißt es eh

du bist a Weh

na schauen wir mal

was fuer meldungen kommen sobald die rangordnung auch in der liga wieder hergestellt ist... der mou kann ja ganz ein ertraeglicher sein solange er erfolg hat, wie er jedoch tickt und welchen stumpfsinn er von sich gibt sobald er von barsa ueberfluegelt wird, haben wir ja schon zur genuege gesehen.

das gleiche gilt uebrigens fuer seine schaefchen, frustfouls und versteckte haesslichkeiten sind programm sobald es nix gegen barsa zu holen gibt.

mou sollte lieber dran arbeiten wie man mit niederlagen umgeht.

"Ich bin kein Idiot, es steckt immer etwas dahinter. Aber mit meinen Spielern arbeite ich viel daran, dass sie ihre Emotionen kontrollieren."

Also ist er ein Idiot. Das Verhalten des Trainers färbt immer auf die Spieler ab. Wenn der Trainer sagt, der Schiri war schuld, flippen die Spieler beim nächsten harten Pfiff, weil im Unterbewusstsein die Ungerechtigkeit da ist. Undisziplinierte Mannschaften haben immer undisziplinierte Trainer.

Er ist ein Idiot, in jeder Hinsicht.

"What I did, I obviously shouldn't have done, but I’m not a fool who acts without there being underlying circumstances, circumstances that led me to lose control"

weiters: "I work very hard specifically on this with my players, controlling their emotions, thinking only about playing and working hard. I failed and I'm not looking for an apology. I failed and I failed. Just as Tito said a few weeks ago, that negative image will always be there"

die wichtigen Worte für dich:
"circumstances" (Pito, wer?), "lose control", "shouldn't", "I failed", "work very hard on this".

Er ist halt auch nur ein Mensch, ok...ein Menschengott. Aber selbst die machen Fehler. Wer frei davon ist, werfe den ersten Schtein!

Den guten, alten Stein, den schafft keiner:
http://www.youtube.com/watch?v=131oHI_Kw-w

"Schtein" kann 'was!

Posting 1 bis 25 von 48
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.