Verdacht auf Führerschein-Betrug in Wiener Fahrschule

Polizei hat zwei Prüfungs-Computer beschlagnahmt

Betrugsverdacht bei theoretischer Computer-Führerscheinprüfung: Die Prüfungsaufsicht einer Wiener Fahrschule will gesehen haben, wie sich der Cursor am Computer bewegt hat, ohne dass der Prüfling etwas an Tastatur oder Mouse getan hat - ferngesteuert quasi. Das berichteten mehrere Medien am Donnerstag.

Verdacht auf Remote-Zugriff

Die Polizei hat zwei PC sichergestellt, sagte Sprecherin Regina Steyrer. Sie werden nun untersucht, ob jemand einen Remote-Zugriff über einen anderen Rechner gesetzt hat. (APA, 9.8.2012)

  • Die betroffenen Fahrschul-Computer werden im Moment untersucht. Verdacht: Betrug
    foto: apa

    Die betroffenen Fahrschul-Computer werden im Moment untersucht. Verdacht: Betrug

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.