Lenovo kündigt ThinkPad-Tablet mit Windows 8 an

  • Das ThinkPad Tablet 2 hat einen USB-Port und einen Stylus. Ein Keyboard kann ebenfalls angedockt werden.
    foto: lenovo

    Das ThinkPad Tablet 2 hat einen USB-Port und einen Stylus. Ein Keyboard kann ebenfalls angedockt werden.

Vor 20 Jahren kam der erste ThinkPad Laptop von IBM, jetzt kommt ein Tablet "auf das alle gewartet haben"

1992 kam der erste ThinkPad von IBM auf den Markt. 2005 wurde ThinkPad von Lenovo gekauft und auch seit der Übernahme ist der ThinkPad ein beliebtes Produkt geblieben. Nun stellt Lenovo zum Geburtstag des Laptops ein paar neue Produkte vor - der WebStandard berichtete.

Windows 8

Neben neuen ThinkPads bringt das Unternehmen auch ein Tablet. ABC News schreibt, dass Dilip Bhatia, Manager der ThinkPad-Abteilung, das neue Produkt so angekündigt hat: "Das ist das Tablet, worauf alle gewartet haben". Das "ThinkPad Tablet 2" läuft mit Windows 8 und wird Ende Oktober auf den Markt kommen. Einen Preis für das Tablet gibt es allerdings noch nicht.

Stylus und Keyboard-Möglichkeit

Konkret wird das "ThinkPad Tablet 2" einen 10,1 Zoll großen Bildschirm haben und 9,8 Millimeter dick sein. Trotz der geringen Dicke gibt es einen USB-Port. Ein Intel Atom-Prozessor ermöglicht auch die Inbetriebnahme älterer Windows-Versionen. Die Bedienung mit einem Stylus erlaubt das Festhalten von handschriftlichen Notizen. Der digitale Stift ist auf der linken Seite des Gerätes angebracht. Das Tablet kann auch an ein Keyboard angeschlossen werden, welches allerdings separat zu kaufen ist.

Keine Angst vor Surface

Bhatia ist trotz der Vielzahl an Windows-8-Tablets, die im Oktober kommen - inklusive "Surface" - optimistisch und zeigt sich auch angesichts Microsofts eigenem Tablet kaum besorgt. "Microsoft ist ein strategischer Partner von uns. Das Surface bringt ein bisschen mehr Aufregung in den Markt. Das ThinkPad-Tablet ist für Business-Consumer, wohingegen Surface für den Endkunden interessant ist". (red, derStandard.at, 9.8.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 113
1 2 3
Ja eh. Warum nicht eine Virenschleuder zum

Herumtragen. Bin gespannt, wie schnell Norton oder Kasperski auf dem Teil laufen.

The 9.8mm thick tablet is filled with promising parts and features, like an upcoming (planned, but unannounced) Intel Atom mobile processor, a 10.1in touch display designed for use with fingers and stylus, and 3G and 4G wireless connectivity with the recently announced pay-as-you-go Lenovo Mobile Access

Read more: http://www.itproportal.com/2012/08/1... z238Mf5CRv

hab ich nur grad gefunden

Danke vielmals!

Tethering?

Uninteressant für mich. Saugt Akku des Handys übermäßig und außerdem habe ich nicht so viel Datenvolumen bei meinem Mobilfunkvertrag (2GB).

Im Notfall 3G-Stick

Das ist allerdings äußerst klug, danke! Vergesse immer, dass das ja vollwertige Windows Geräte sind, die den Datenstick auch erkennen (im Gegensatz zu Android Tablets).

warum hat IBM mit seinem ThinkPad eigentlich nie apple wegen des namens iPad verklagt?

Ganz einfach: Thinkpads gibts seit 1992.
Ipads seit 2010.
Ich gehe davon aus, dass auch IBM bereits damals ihre Produktbezeichnungen ausreichend geschützt hat. Somit gibt es keinen in dieser Frage eigentlich keinen Diskussionsbedarf.

Tut mir leid. hab mich während der 800m verlesen. Nehme alles zurück und gebe mir selbst rot. ;)

Vielleicht weil es doch noch Firmen gibt, die nicht mit Klagen und Aberklagen den Wettbewerb begegnen wollen, sondern lieber einfach Argumente und Taten sprechen lassen wollen...

Sehr gut. Windows 8 ist eines der besten Betriebssysteme. Aber die Menschen sind Anfangs gegen alles was neu ist war auch bei Windows XP so............

"Eines der besten Systeme" (Das haben einige auch über Vista behauptet).

Warten sie mal ab bis die Final erhältlich sein wird. Und Win XP und 7 sind viel besser.
Der Markt wird entscheiden.

wieviele Updates hat es gebraucht, bis man wirklich etwas mit XP anfangen konnte?

man muss auch sehn was es damals für (eben keine) alternativen gab.

Toll für die "business consumer".

"das tablet kann auch an ein keyboard angeschlossen werden"

ich dachte, das wäre umgekehrt...

Diese Kacheln

finde ich sowas von hässlich, das Betriebssystem an sich wird sicher nicht das schlechteste sein, ich will mir das nicht anmaßen darüber zu urteilen, aber ich will diese Kacheln nicht. Ich finde sie einfach ekelerregend. Wie kommt man auf so ein bescheuertes Design?

Die Kacheln können aber viel mehr als normale widgets oder banale icons ;)

"Viel mehr" vielleicht nicht unbedingt, aber sie können es ressourcenschonender.

Die Kacheln sind Widgets.

Am Desktop kann man eh classic view aktivieren.
Und womöglich erbarmt sich wer und schreibt einen W3.11 Tweak für Sie.

Posting 1 bis 25 von 113
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.