Oppositionschef unterstellt Evo Morales Kind mit Minderjähriger

8. August 2012, 23:42
  • Doria Medina erhebt schwere Vorwürfe gegen ...
    foto: reuters/mercado

    Doria Medina erhebt schwere Vorwürfe gegen ...

  • ... Boliviens Präsidenten Evo Morales.
    foto: ap/karita

    ... Boliviens Präsidenten Evo Morales.

Regierung weist Vorwurf empört zurück: "Lüge, Niederträchtigkeit, Verleumdung"

La Paz - Die bolivianische Regierung hat Anschuldigungen eines Oppositionspolitikers empört zurückgewiesen, wonach Präsident Evo Morales mit der minderjährigen Tochter einer Ministerin ein Kind gezeugt haben soll. Die Behauptungen des Konservativen Samuel Doria Medina seien "lächerlich und enttäuschend", sagte Vizepräsident Alvaro Garcia am Mittwoch. "Das ist eine Lüge, Niederträchtigkeit, Verleumdung."

Der Unternehmer Doria Medina, der Morales bei den Präsidentschaftswahlen 2009 unterlegen war und die konservative Partei "Nationale Einheit" leitet, hatte am Montag über den Kurznachrichtendienst Twitter geschrieben: "dass (Morales) Vater ist, ist keine Neuigkeit, aber dass die Mutter minderjährig ist, das hat Auswirkungen (...) - fragen Sie die Mutter der Minderjährigen: Nemesia Achacollo." Achacollo ist Ministerin für wirtschaftliche Entwicklung unter Morales. In einer am Mittwochabend ausgestrahlten Fernsehsendung bekräftigte Doria Medina seine Aussage.

Vizepräsident Garcia sagte, Doria Medina habe "die intellektuelle Statur einer Samenzelle". Er müsse Beweise präsentieren oder sich ansonsten bei der Ministerin und ihrer Tochter "auf Knien" entschuldigen. Doria Medina hat bereits angekündigt, keine Beweise bringen zu wollen; dies sei Aufgabe der Justiz.

Morales ist der erste indigene Präsident Boliviens. Der 52-jährige Junggeselle ist Vater zweier Töchter, die bei ihren Müttern leben. (APA, 9.8.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 28
1 2

Samuel Doria Medina hat sich heute öffentlichbei der Abgeordneten entschuldigt für seine Aussage und zwischen den Zeilen bekannt gegeben, dass dies eine falsche Aussage war. Er meinte, er hatte nie vor, die Gefühle der Familie zu verletzten.
Mal ehrlich, zu behaupten das der Präsident ein Kind mit einer minderjährigen Tochter einer Abgeorneten hat und dann einig Tage später behauptet, er hätte die Gefühle der betroffenen Personen nicht verletzten wollen ist schon sehr dreist.
Die Abgeornete will ihn wegen Verleugnung trotzdem anklagen. Fortsetzung folgt also...

Und wenn dieser Oppositionelle jetzt verhaftet wird wegen verleumdung des Präsidenten, sehe ich schon die Schlagzeilen: "Diktator Morales lässt Politische Konkurrenten einfach wegsperren"

Aber der wird sich schon nicht unterkriegen lassen.
Lang lebe Evo!

oh tempora, oh morales...

in Paraguay hats funktioniert

jetzt probier ma das mal in bolivien

vorwürfe erheben / keine beweise
irgendeinen artikel aus dem verstaubten gesetz nehmen
misstrauensantrag im kongress
abwahl
neuer präsident
biz as usual

solle es jedoch stimmen, muss er zur verantwortung gezogen werden. ohne putsch und änderung aller gesetze, die dem volk eine nbessere zukunft bringen, wie in paraguay

"jetzt probier ma das mal in bolivien ... vorwürfe erheben / keine beweise "

.
Sie meinen wohl folgenden unbewiesenen vorwurf?

http://derstandard.at/136210812... orden-sein

der soll beweise liefern oder wegen schwerer verleumdung angeklagt werden, entschuldigen kann er sich schenken.

vielleicht will er genau das (unter der Voraussetzung, dass er Beweise hat):

Wenn er nämlich die Beweise vor Gericht vorlegt, gibt es für ihn einen Freispruch und quasi richterlich festgestellt, dass der Präsident Unzucht mit einer Minderjährigen getrieben hat, was auch in Bolivien strafrechtlich relevant sein dürfte. Und somit wäre wohl der Präsident weg vom Fenster.

An sich müßte ja die Staatsanwaltschaft von Amts wegen einschreiten, wenn sie von einer möglichen Straftat Kenntnis erlangt..

Mal sehen, was passiert..........

nachdem er den vorwurf wiederholt hat und belege verweigert, müsste er in gewahrsam genommen werden.

probieren sie das mal hier in europa, da sitzen sie, so schnell können sie gar nicht schauen.

Einzige Möglichkeit ihn vor einer strafrechtlichen Verurteilung in Gewahrsam zu nehmen, ist die U-Haft, ob die funktionieren ist aus meiner Sicht fraglich (keine Verdunkelungsgefahr, Tatwiederholung bzw Fluchtgefahr könnten gegeben sein)

Bei solchen Anschuldigungen gibt es zwei Ebenen, die zivilrechtliche (mögliche Kreditschädigung) und die strafrechtliche (üble Nachrede oä). Zivilrechtlich kann jeder Geschädigte gegen den Menschen vorgehen, wenn dieser seine Behauptungen belegen kann, dann gibt es keinen Schadenersatz.
Beim Strafrecht muß der Staatsanwalt nachweisen, dass die Straftatbestand begangen wurde. Wenn der Beschuldigte den Wahrheitsbeweis antreten kann, dann sollte es auch keine Verurteilung geben.

Außer vor Gericht kann er formal nicht gewzungen werden, die Aussagen zu belegen. Auch bei Gericht kann man ihn nicht zwingen, nur wenn er die Anschuldigungen dann nicht beweisen kann, wird er verurteilt werden.

Der Vorwurf ist so gravierend, dass ermittelt gehört.
Je nach Ergebniss gehört entweder Morales des Amtes enthoben und bestraft oder der Opositionpolitiker wegen Verleumdung bestraft. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand sollche Aussagen böswillig in den Raum wirft.

sie können sich das nicht vorstellen, obwohl solche schmutzkübelaktionen mittlerweile als politisches grundrauschen wahrzunehmen sind ?

"ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand sollche Aussagen böswillig in den Raum wirft"

Da haben Sie aber ein recht beschränktes Vorstellungsvermögen. Haben Sie Ihr bisheriges Leben auf einer Insel ohne medialen Anschluss an die politische Berichterstattung zugebracht?

Bunga bunga von links?!

Nein, nein, das kann nicht sein.

Links ist nur das gute, sollte doch mal was passieren ist das ein bedauerlicher Ausrutscher.
Wird es zu dramatisch wird das Böse auf die rechte Seite argumentiert, so wie die nationalen Sozialisten.

Sollte es verwundern das es Rechtsknallern vollkommen genügt, wenn unbewiesene Unterstellungen rausgerotzt werden?

Natürlich nur wenn nachweislich kein Rechtsaußen davon betroffen ist...

nein, eher schmutzkampagne von rechts (so wie bei den rechten üblich eben).

wenn einer auf spanisch sagt "disculparse de rodillas", dann ist das eher so wie sich aufs "tunlichste entschuldigen" keiner erwartet dass der sich da echt hinkniet^^

So wie auf deutsch auch...

Einmarsch fällig ... ?

.. ich hoffe nur dass die USA jetzt nicht die Unschuld eines Kindes mit Waffen verteidigen wollen!??

.. nachdem Bolivien ja ein paar ganz fiese Enteignungen vorgenommen hat, würde ich das zumindest aus renditeorientierter Sicher sehr gut verstehen. Wer lässt sich schon ganz Erdgasfelder für 800 Millionen enteignen? Bei üblichen Kartelvergehen hätte man 8 Mrd damit verdienen können. Sowas unMorales.

das ist die wichtigste nachricht aus bolivien?

"keine Beweise bringen zu wollen; dies sei Aufgabe der Justiz. "

Aufgabe der Justiz ist es solche leute wegen Verleumdung zu belangen.
Natürlich muss die Regierung nun schnellstmöglich das Gegenteil beweisen, aber laufen lassen sollte man diesen Geschmacklosen - im bestätigten Fall einer Lüge - nicht.

Das Prinzip der Straflosigkeit muss überwunden werden um vorwärts zu kommen.
Venezuela hat 2002 Fehler begangen.

Und wenn dieser Politiker nun angeklagt wird, dann gibt es in der westlichen Presse mal wieder eine Kampagne wie fies der linke Diktator doch die Opposition unterdrückt..

@Standard: Warum berichtet ihr eigentlich nicht über den Widerstand in Paraguay gegen den Putsch? Und sind die Massenentlassungen von Beamten, die den Putsch nicht mittragen wollen, auch kein Artikel Wert?
http://www.npla.de/de/poonal... ch-putsch-

Westerwelle zu Besuch in Paraguay

.. ihm war übrigens entfallen, dass dort geputscht wurde. Er gab sich sehr überrascht, als er damit konfrontiert wurde, dass er quasi die Putschisten als Regierung anerkennen würde. Welch ein Fauxpas!

.. die Friedrich-Naumann-Stiftung " http://www.freiheit.org " (!sic) unterstützt seit Jahren die Opposition in Venezuela und macht sich für einen Sturz von chavez stark.
.. auch wurde die Revolution in Honduras begrüsst.

Beruhig Dich

Ab 21.12.2012 wird alles ganz anders. Nur noch Liebe und Verständnis am Titicacasee und in der Welt.
Eventuell geht aber auch die Welt unter.

we glaubt dass am 21.12.2012 die welt untergeht zeigt damit nur, dass er sogar für esoterik zu dumm ist. :-)

Posting 1 bis 25 von 28
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.