Reisende auf Erden und im All

  • Kinoreprise: "Siddhartha", anno 1972 mit Stars wie der Inderin Simi Garewal gedreht.
    vergrößern 800x352
    foto: polyfilm

    Kinoreprise: "Siddhartha", anno 1972 mit Stars wie der Inderin Simi Garewal gedreht.

Conrad Rooks' opulente Adaption von "Siddhartha" aus dem Jahr 1972 kommt anlässlich des 50. Todestages von Hermann Hesse wieder ins Kino

Ein junger Mann geht hinaus in die Welt: Eine spirituelle (Selbsterfahrungs-)Reise beginnt, deren Ziel erst am Ende des Lebens erreicht sein wird. Anlässlich des 50. Todestages von Hermann Hesse kommt Conrad Rooks' opulente, in Indien mit Stars wie Shashi Kapoor und Simi Garewal gedrehte Adaption von "Siddhartha" aus dem Jahr 1972 wieder ins Kino.

Außerdem starten: Ridley Scotts dunkel schimmernde Scifi-Zeitreise "Prometheus - Dunkle Zeichen", in der ein Raumschiff aufbricht, um den Ursprung der Menschheit zu ergründen, und Stephen Frears' mittelprächtige Gaunerkomödie "Lady Vegas" mit Rebecca Hall; weiters Julie Delpys persönlich gefärbte Erinnerungen an eine Geburtstagsfeier, "Familientreffen mit Hindernissen / Le Skylab", und der norwegische Kinderfilm "Knerten" traut sich, der die Abenteuer des Buben Lillebror mit dem Holzmännlein Knerten fortsetzt. (irr, DER STANDARD, 9.8.2012)

Share if you care
5 Postings
Ein Klassiker

Der sollte in keiner Videosammlung fehlen, ist allerdings eher was für ruhige Abende. ;-)

CB

zumindest das buch ist ausgezeichnet ..

"das Glasperlenspiel" von Hesse fand ich auch sehr gut...

narziss und goldmund ..

.. lesen

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.