Schwarzenegger legt sich bei Heimatbesuch in die Riemen

Ansichtssache
8. August 2012, 16:39

Arnold Schwarzenegger hat für seinen Heimatbesuch in der Steiermark eine komplette Fernseh-Crew mitgebracht: Der US-amerikanische Sender CBS will in seinem Format "60 Minutes" einen Bericht über Schwarzenegger bringen und dreht dafür seit Mittwoch in seiner Heimat. Die Dokumentation soll am 30. September ausgestrahlt werden - zwei Tage bevor die Arnie-Autobiografie "Total Recall" in den USA erscheint. In Österreich wird das Buch am 4. Oktober veröffentlicht.

foto: apa/markus leodolter

Bereits am Dienstag drehte Schwarzenegger in der Grazer Innenstadt eine Runde mit einem E-Bike.

foto: apa/markus leodolter

Nach der Radtour feierte er mit Freunden noch seinen Geburtstag im Landhauskeller in der Grazer City nach - geboren ist er am 30. Juli 1947.

foto: apa/markus leodolter

Am Mittwoch ging es dann weiter in Arnies Geburtsort Thal: Dort führte der 65-Jährige die CBS-Moderatorin Lesley Stahl durch sein Museum und zeigte ihr auch sein Bett aus Kinderzeiten und seine ersten Trainingsgeräte.

foto: apa/markus leodolter

Nach einer guten Stunde Dreharbeiten im Haus und im Garten gab Schwarzenegger Autogramme und beantwortete Fragen seiner Fans. Dass er in sein Geburtshaus zurückkehren könnte, sei für ihn aber ausgeschlossen: "Ich komme nur noch zu Besuch hierher."

foto: apa/markus leodolter

"Die Menschen sollen verstehen, wie ich aufgewachsen bin und was wichtig für meine Erziehung und mein Leben war", meinte Schwarzenegger über die geplante Doku.

foto: apa/markus leodolter

Nachdem ihm seine Fans ein "Happy Birthday" gesungen hatten, machte sich der Schauspieler mit Lesley Stahl auf zum nahen Thalersee.

foto: apa/markus leodolter

Gegenüber Journalisten verriet der ehemalige Gouverneur von Kalifornien, dass "Österreich einen wichtigen Teil im Buch" einnehme und er nie einen Plan B für seine Karriere gehabt habe.

foto: apa/markus leodolter

Schon am Mittwochabend wollte er weiter nach Paris zur Premiere von "The Expendables 2" und von dort weiter nach London reisen, so Arnie. (APA, 8.8.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 67
1 2
Was ist passiert?

"Es folgte ein Bruch zwischen der Stadt Graz und Schwarzenegger, weil dieser einem Gnadengesuch eines zum Tode Verurteilten nicht statt gegeben hatte. Die Umbenennung des Arnold-Schwarzengger-Stadions, vormals Liebenauer Arena, und die Rückforderung des Ehrenrings der Stadt, ja sogar die Aberkennung der österreichischen Staatsbürgerschaft standen im Raum. Doch der Ex-Bodybuilder kam den Grazern zuvor: Im Dezember 2005 entzog er seiner Heimatstadt das Recht auf Namensverwendung und gab den Ehrenring zurück."
http://www.kleinezeitung.at/steiermar... eums.story

Es gibt - demnächst mit Strasser noch viel mehr - Superpolitiker, die über die Nudelsupper nie hinauskamen, verurteilte Verbrecher sind und gleichzeitig Träger von 100.000.000 Österreichischen Verdienstzeichen.

Traurig aber wahr.

PR ist passiert.

super vorbildwirkung..

zum einen aufm zebrastreifn mitm radl zum anderen: warum kein radhelm?!

...

wozu einen Helm? Die Stahlbirne vom Terminator wird nicht kaputt

unbezahlbare tourismuswerbung für graz

auf dem 5.bild

der gusi reisst sich auch um ein autogramm? :)

exakt dasselbe gedacht!

an die nörgler

ist seit solche verleirer unglaublich! nix geleistet aber andere schlechtmachen. leider regt mich das noch immer auf (trotz 5 jahre standard forum).

wo sind seine bodyguards beim radfahren? sollen sich diese bei fotos aus dem bild halten?

die sind schwer bewaffnet über die dächer g'rennt! ;)

muß verzweifelnd sein, wenn keiner glaubt, daß das Foto gemeinsam mit den Arni echt ist....

wahnsinn wie hier die suderanten und nörgler wieder aus ihren löchern kriechen!anstatt selbst den arsch zu bewegen und vieleicht ähnliches zu schaffen-wobei dies fast nicht möglich ist-nur zu nörgeln ist mehr als schwach. vorbildwirkung hat hr.schwarzenegger auf jeden fall ein vielfaches als so manch andere!

Hr. Schwarzenegger ist tatsächlich ein selten durchsetzungsfähiger und tüchtiger Mensch.

Besonders das Anschwängern der Hausangestellten ist vorbildlich.

Dieser Vogel nervt.

also den sattel hättens ihm schon richtig einstelln können. schaut ja aus wie der sprichwörtliche aff am schleifstein.

die bilder hätt ich gern von maschek vertont!

Maschek sind Pubertätsmaturantenniveau - und SELTEN mehr.

keine sorge, das kommt sicher noch :-)

Völlig verdrängt, dass der Mann trotz weltweitem Protest Todesurteile unterschrieben hat und vollstrecken ließ.

Was für ein Unsinn! Als Governour Kalifornias hat Schwarzenegger einen Eid geschworen, die Gesetze Kalifornias zu achten. Er MUSS das was machen, was im Gesetz dort steht. Er war nicht Staatsoberhaupt vom Staat Österreich, sondern vom Staat Kalifornia!!!

Und wenn das Gesetz in Kalifornia für gewisse Verbrechen die Todesstrafe vorsieht, dann so hat er dies auszuführen, sonst droht ihn die Amtsenthebung. Wer ein Problem damit hat, muss mit dem Volk Kalifornias reden.

Erzählen sie etwas, was nicht sowieso jeder weiß.
Es enthebt ihn nämlich nicht davon, dass er die Verantwortung trägt - denn der Governor hat sehr wohl die Macht, diese Todesurteile NICHT zu unterschreiben. Und dies ist ebenso im Gesetz festgelegt, sonst würde man ihn ja wohl nicht unterschreiben lassen! Oder glauben sie, der Governor ist nichts anderes als ein Beamter, der einen Stempel auf einen Umschlag knallt?

"denn der Governor hat sehr wohl die Macht, diese Todesurteile NICHT zu unterschreiben."

NEIN, hat er NICHT!

Es gibt in Kalifnornia, sowie in jedem US-Staat, eine Bewährungskommission (The Califnornia Board of Parole Hearings), deren Funktion ist es zu prüfen, ob ein Todesstrafekandidat die geseztliche Bedingungen erfüllt, um eine Begnadigung vom Governour zu bekommen. Es werden dann Anhörungen stattgefunden, die Führung des Häftlings geprüft, die Famile des Opfers zum Aussagen eingeladen, usw., dann macht die Kommission eine Empfehlung.

Der Governeur bekommt dann die Empfehlung, und NUR dann kann er sich entscheiden, diese zu akzeptieren oder nicht. Er kann aber ohne Empfehlung der Kommission NICHT agieren, sonst droht ihn die Amtsenthebung!!

Nur in 9 US-Staaten glaube ich, darf der Governeur ohne Empfehlung entscheiden.

Hier die Gesetzeslage, die eine Begnadigung im Staat Kalifornien regelt:

http://law.justia.com/codes/cal... -4813.html

Wer lesen kann wird dann verstehen, dass der Gouverneur keine Begnadigung alleine geben kann!

Wieso sollte einen Menschen, den das Töten auf der Leinwand beliebt gemacht hat,

das Töten realer Menschen, die - möglicher Weise unschuldig, aber doch - verurteilt wurden unbeliebt machen?

Posting 1 bis 25 von 67
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.