Anna Piaggi gestorben

Die italienische Modejournalistin und Stilikone verstarb im Alter von 81 Jahren in Mailand

Mailand - Die italienische Mode-Journalistin Anna Piaggi ist am Dienstag im Alter von 81 Jahren in Mailand gestorben. Seit den 1960er Jahren war Mode für Piaggi ein wichtiger Teil ihres Lebens. Nachdem sie als Übersetzerin beim Verlag Mondadori angefangen hatte, arbeitete "la Piaggi" später unter anderem für die italienische "Vogue" und erlangte für die von ihr betreute Doppelseite Bekanntheit.

Auf Modenschauen war sie zumeist in der ersten Reihe zu sehen und stellte dabei selbst häufig Extravagantes zur Schau - allen voran ihre schrillen Hüte. Die in Mailand geborene Modeexpertin galt Designern als Muse, so auch Karl Lagerfeld. 2006 widmete ihr das "Victoria & Albert Museum" eine Ausstellung, in der 2865 Kleider und 265 Schuhe von ihr gezeigt wurden.

(APA/red, 08.08.2012)


Nachruf auf Anna Piaggi von Ingeborg Harms auf Zeit.de

Nachruf auf der Seite der italienischen Vogue

Archivbild von Karl Lagerfeld und Anna Piaggi

 

Manuell moderiertes Forum: In diesem Forum werden sämtliche Postings manuell geprüft. Wir ersuchen daher um Geduld bei der Freischaltung.

Share if you care
2 Postings
Anna Piaggi gestorben

gehört das zu reisen oder lifestyle?
und warum ist das forum geöffnet?

"und warum ist das forum geöffnet?"

aus Pietätsgründen...

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.