7,5 Millionen Dollar Strafe für Academi/Blackwater

US-Sicherheitsunternehmen stimmte Vergleich zu

Washington - Das US-Sicherheitsunternehmen Academi, früher unter dem Namen Blackwater bekannt, muss wegen Verstößen gegen Waffengesetze 7,5 Millionen Dollar (6,03 Mio. Euro) Strafe zahlen. Die Firma stimmte am Dienstag einem entsprechenden Vergleich zu, wie das Justizministerium in Washington mitteilte. Vorausgegangen waren demnach fünfjährige Ermittlungen.

Nach der Mitteilung des Ministeriums wurde Academi/Blackwater unter anderem angelastet, gegenüber US-Behörden über Waffenlieferungen an den König von Jordanien gelogen zu haben. Außerdem seien ohne vorherige Genehmigung geheime Informationen über gepanzerte Fahrzeuge an Schweden und Dänemark weitergegeben worden. Weiters wird dem Unternehmen angelastet, ohne Lizenz Munition und andere Ausrüstung in den Irak und nach Afghanistan exportiert zu haben. (APA, 8.8.2012)

  • Blackwater-Mitarbeiter im Hubschrauber über Bagdad, Februar 2007

  • Eric Prince auf einer Aufnahme aus dem Jahr 2008. Damals hieß sein Unternehmen noch Blackwater. Heute operiert der Sicherheitsdienst unter dem Namen Academi.
    foto: gerry broome, file/ap/dapd

    Eric Prince auf einer Aufnahme aus dem Jahr 2008. Damals hieß sein Unternehmen noch Blackwater. Heute operiert der Sicherheitsdienst unter dem Namen Academi.

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.