Komponist Marvin Hamlisch gestorben

Der "Chorus Line"-Komponist starb im Alter von 68 Jahren - Hamlisch erhielt drei Oscars und vier Grammys

Los Angeles/New York - Einer der meist gefeierten US-Komponisten von Musicals und Filmmusik, Marvin Hamlisch, ist im Alter von 68 Jahren gestorben. Nach Angaben der Zeitung "USA Today" erlag Hamlisch am Montag den Folgen eines nicht genannten kurzen Leidens. Hamlisch schrieb die Musik für Broadway-Musicals wie "Chorus Line" und für mehr als 40 Filme, darunter den mit drei Oscars gekrönten Ragtime-Film "The Sting". Er selbst wurde mit drei Oscars, vier Grammys, einem Tony-Preis und drei Golden Globes für seine Arbeit belohnt. (APA, 7.8.2012)

Manuell moderiertes Forum: In diesem Forum werden sämtliche Postings manuell geprüft. Wir ersuchen daher um Geduld bei der Freischaltung.

Share if you care
5 Postings
darunter den mit drei Oscars gekrönten Ragtime-Film "The Sting"

SO EIN BLÖDSINN!
Die Musik stammte von Scott Joplin. Hamlisch hat die Stücke ledeglich umarrangiert aber nicht komponiert. Der Film ist übrigens eine Gangsterkomödie und kein Ragtime Film. (Der kommt aber in der Filmmusik vor)

Genialer Auftritt bei Fran!
Schade...

R.I.P.!
Ein Großer. Abseits des Rampenlichts.

oh geh. :-(

wie schade...

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.