Verwunderung über Windows XP bei NASA-Präsentation

  • Bei der Pressenkonferenz zur erfolgreichen Marsmission wurde Windows XP eingesetzt. Relevante Systeme werden allerdings nicht mit Windows XP betrieben.
    screenshot: derstandard.at

    Bei der Pressenkonferenz zur erfolgreichen Marsmission wurde Windows XP eingesetzt. Relevante Systeme werden allerdings nicht mit Windows XP betrieben.

Tech-Blogs staunen über das elf Jahre alte Betriebssystem bei der amerikanischen Raumfahrtbehörde

Nachdem der Roboter "Curiosity" von der NASA erfolgreich auf dem Mars gebracht worden ist und die Wissenschaftler triumphierten, hat in den Tech-Blogs etwas ganz Anderes für Staunen gesorgt. In einem Video von Boing Boing sieht man, wie am Screen hinter den NASA-Wissenschaftlern ein Windows XP Logo aufscheint. "Trotz des Bildes auf dem Screen hinter den Wissenschaftlern, ist dies keine Microsoft Pressekonferenz", hebt Boing Boing Bloggerin Xeni Jardin scherzhaft hervor.

Verwunderung

Während sich die NASA-Mitarbeiter gegenseitig beglückwünscht haben, wunderten sich einige - Wired voran - darüber, dass ein fortschrittliches Unternehmen wie die NASA ein Betriebssystem verwendet, das mehr als zehn Jahre alt ist. Windows XP läuft allerdings nicht auf dem Rover "Curiosity" selbst oder auf anderen für die Mission relevanten Systeme, wie Jeff Norris, einer der Marsmission-Manager, feststellt. 

Windows XP loswerden

Dass Windows XP bei einer Präsentation der NASA verwendet wird, ist nicht ungewöhnlich, dennoch meint beispielsweise Geekwire, dass die NASA nach einer erfolgreichen Mars-Landung jetzt eventuell auch Windows XP loswerden sollte. Das Video der Pressekonferenz ist auf YouTube zu finden: 

 

(red, derStandard.at, 7.8.2012)

Share if you care