Synchron über und unter Wasser

Ansichtssache
6. August 2012, 20:53
foto: epa/walton

Livia Lang und Nadine Brandl

foto: apa/epa/kraemer

Ona Carbonell Ballestero ...

foto: reuters/silva

... und Andrea Fuentes Fache aus Spanien.

foto: apa/epa/walton

Yukiko Inui ...

foto: reuters/dalder

... und Chisa Kobayashi aus Japan.

foto: apa/epa/walton

Etel Sanchez ...

foto: reuters/dalder

... und Sofia Sanchez aus Argentinien.

foto: apa/epa/kraemer

Marie-Pier Boudreau Gagnon ...

foto: apa/dapd/terrill

... und Elise Marcotte aus Kanada.

foto: reuters/melville

Natalja Ischtschenko ...

foto: apa/epa/kraemer

... und Swetlana Romaschina aus Russland.

foto: reuters/dalder

Isabel Delgado Plancarte und Nuria Diosdado Garcia aus Mexiko.

Duett, Stand nach freier Kür (24 Paare am Start/Top 12 im Finale): 1. Natalja Ischtschenko/Swetlana Romaschina (RUS) 196,800 Punkte - 2. Huang Xuechen/Liu Ou (CHN) 192,810 - 3. Ona Carbonell/Andrea Fuentes (ESP) 192,590. Weiters: 19. Nadine Brandl/Livia Lang (AUT) 163,850 (red, derStandard.at, 6.8.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 88
1 2 3

respekt vor den leistungen, aber optisch ein freakshow.

Bild 1

zählt die Synchronität der Nasenklammern nicht fürs Ergebnis ?

Ein Genuss!

Immer wieder schön Synchronschwimmen bei Olympia zu sehen! :) Respekt vor den Fähigkeiten und großartigen Leistungen der Synchronschwimmerinnen!

da kriegt ma ja angst...

... wie der schrott olympisch hat werden können, bleibt mir wohl ein ewiges rätsel...

Marantjosef - schaut eher aus wie 400 m Grimassenschneiden anstatt wie Synchronschwimmen...

Böööse Bildauswahl... oder schauen die wirklich alle dauernd so drein? ;o)

bin neu hier

deshalb bitte meine postings inhaltlich korrigieren. danke.

Posting:
pfui deibel, so wie die geschminkt sind, ist das wasser im becken wohl auch geschminkt. aber frauen mögen das und männer auch.

Lustige Sportart

Vereint vieles: Kampfgrinsen, Wassertreten, Ausdruckstanz und zu guter Letzt wird eine alte olympische Tradition wiederbelebt; früher war es Dichten und Musikspielen heute eben Körperbemalung im Gesicht.

Frage was schmieren sich die in die Haare: Wachs? Tortengelle? Bunt wie a Obstkuchen sind sie.

"Tortengelle?"

Was'n das?

bei fotos von synchronschwimmerinnen denke ich immer an diesen film hier: https://www.youtube.com/watch?v=RYW3NyAPuMI

Haaransatz hintere Dame auf Bild 8

Erinnert mich an Terry Gilliam's Brazil.

Bild 2

!!!!!

!!!!
!!!

!!

rufzeichen

Lustig ist ja, Solosynchronschwimmen gibts tatäschlich.

Und: Wenn die in ihrer Kür tanzen dürfen, was sie wollen, dann könnt das ja doch ganz interessant sein - wie Impulstanz mMn auch auf einmal spannend ist, während ich mit klassischem Ballett nichts anfangen kann. Das erste der beiden Bilder der Argentinierinnen schaut zB recht spannend aus :)

Könnts vielleicht sein, dass sich das "synchron" auf die Bewegung zur Musik bezieht? ;o)

Dann ist es auch nicht mehr lustig, sondern sehr einsehbar :o)

"Synchronschwimmen...

...ist KEIN Sport!"

Al Bundy

...zumindest keiner der mit Momentaufnahmen zur Geltung kommt

"Damen-Schlammringen IST Sport"
derselbe

war das nicht frauengolf?

letztes foto erinnert irgendwie an diese porno-szenen..mir fällt jetzt nur der name nicht ein...

2 girls 1 cup

http://www.youtube.com/watch?v=nOn1htjSZic

hier die reaktion von kermit :)

Ich hasse Clowns!

Ich möchte nur gerne wissen womit sich die Damen da schminken? tatoo?? Edding?? Muss wahnsinnig gesund sein für die Haut.

Wieso ist dieser Käse olympisch?

Meine Asszoziation zum Synchronschwimmen:
http://www.youtube.com/watch?v=eWM2joNb9NE

Ach das ist Synchronschwimmen!

Re: Ach das ist Synchronschwimmen

'
Wird aber bald umbenannt, in Synchrongrausen.

Ich würd mir ja Synchronschwimmen wirklich gern anschaun, aber mir gruselts immer wenn ichs sie.

Also beim letzten Bild hoffe ich für die linke Dame, dass Ryan Lochte vorher nicht im selben Becken geschwommen ist...

Posting 1 bis 25 von 88
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.