Valve arbeitet an Source Engine 2

  • Die Entwicklung der Source Engine 2 könnte mitverantwortlich für die Verschleppung von Half-Life: Episode 3 sein.
    foto: valve

    Die Entwicklung der Source Engine 2 könnte mitverantwortlich für die Verschleppung von Half-Life: Episode 3 sein.

Hinweise auf neue Generation im Code von Valves Filmmaker entdeckt

Spieleentwickler und -publisher Valve arbeitet anscheinend eifrig am Nachfolger der 2004 fertiggestellten Source Engine. Dies könnte auch der Grund für die Verspätung von Half-Life: Episode 3 sein.

Langlebiger Oldie

Mit Counter-Strike: Source feierte die 3D-Plattform damals Premiere und wurde in den Jahren danach mehrfach erweitert. Seit 2007 unterstützt Source etwa mehrere CPU-Kerne und läuft seit eben diesem Jahr auch auf der Xbox360 und PlayStation 3. Mit ihr wurden auch Half-Life 2 (inklusive Episode 1 und 2) sowie die Portal-Reihe und der Multiplayer-Shooter Left4Dead umgesetzt.

Verräterische Codeschnipsel

Im Code des Source Filmmakers hat „Barnz", ein Mitglied der Valve Times Community, nun eindeutige Hinweise auf den Nachfolger aufgestöbert und auf Pastebin hochgeladen. So findet sich in einem Python-Skrip der Hinweis „Return an str with the current engine version. If key doesn‘t exist, assume ‚Source‘, otherwise invalid - assume next-gen ‚Source 2‘".

Ein anderer User von Valve News hat innerhalb verschiedener Dateien des Filmmakers zudem Icons aufgestöbert, die offenbar in den Source 2 Tools Verwendung finden werden.

„It‘s about to get even better"

Weitere Entdeckungen deuten darauf hin, dass Source 2 eine sehr ähnliche Architektur wie die aktuelle Version aufweist. Dementsprechend gilt es als wahrscheinlich, dass das Dateiformat BSP für Spielumgebungen beibehalten wird. In einem weiteren Kommentar findet sich zudem eine Referenz auf Episode 3, was darauf hindeutet, dass der Entwicklungsprozess der neuen Engine mitverantwortlich für die Verzögerung des bereits 2006 angekündigten Sequels ist.

Eine kleine, aber durchaus bemerkenswerte Änderung hat Valve zudem an seiner Homepage vorgenommen. So wurde die Beschreibung von Source auf der Portrait-Seite des Unternehmens um den Satz „And it‘s about to get even better." ergänzt. (gpi, derStandard.at, 06.08.2012)

 

 

Share if you care