Olympia sorgt mit Online-Zugriffen auf TV-Content für Rekorde

Die Fernsehsender NBC und BBC verzeichnen massive Zugriffe auf ihren Webseiten - Ein Drittel kommt von Mobile

NBC und BBC haben erstmals ihre Online-Zugriffe während der Olympischen Spiele publik gemacht. Laut dem Magazin "Wired" konnte die Seite NBCOlympics.com in der ersten Woche 744 Millionen Sichtkontakte generieren, vier Mal soviele als bei den Spielen in Beijing. Die Videos wurden laut NBC bereits 75 Millionen mal aufgerufen.

Auch der britische Sender BBC verzeichnet hohe Zugriffszahlen. Bereits 17 Millionen User haben zumindest 15 Minuten lang einen Liveübertragung online verfolgt, insgesamt wurden olympische Videos 29 Millionen mal abgefragt.

Ein Drittel mobile Zugriffe

Laut theverge.com macht sich außerdem eine Zunahme der mobilen Abrufe bemerkbar. Bereits 33 Prozent der Abrufe erfolgten über Smartphones oder Tablets, die BBC-Olympics-App wurde 1,5 Millionen mal runtergeladen. (red, derStandard.at, 6.8.2012)

Share if you care
1 Posting

hab praktisch 90% meiner olympia-zeit dieses jahr online konsumiert...muss sagen, dass mir die tvthek des orf super gefällt...eines der wenigen dinge, was sie gut hinbekommen haben

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.