"Goldenes Quartier" sperrt im Advent auf

6. August 2012, 13:03
21 Postings

Erste Shops der neuen Luxusmeile eröffnen vor Weihnachten - Weitere Mieter wurden am Montag von der Signa Holding bekanntgegeben

Wien - Derzeit wird auf der von René Benkos Signa Holding entwickelten Luxusmeile "Goldenes Quartier" in der Wiener City noch eifrig gebaut. Doch nicht mehr lange: Im November soll das Areal, das sich vom Hof bis zum Tuchlauben erstreckt, fertiggestellt sein, so ein Sprecher der Signa Holding am Montag: "Wir sind baulich voll im Plan."

Sukzessive sollen dann noch vor Weihnachten die ersten Geschäfte aufsperren. Inzwischen sind auch neue Mieter bekannt: die italienische Edelmarke "Brioni" und der Kindermodenshop "Bambini".

Neue Fußgängerzone

"Mit diesen Vertragsabschlüssen ist uns eine kongeniale Mieterergänzung gelungen, die das Goldene Quartier in der neuen Fußgängerzone endgültig im absoluten internationalen Luxussegment etabliert", warb Benko für sein Vorhaben. Aufgrund des Projekts "Goldenes Quartier" werden die Bogner- wie auch die Seitzergasse bis Ende 2013 in eine Fußgängerzone umgewandelt.

"Brioni", das für seine hochpreisigen Anzüge bekannte Label, wird sich auf 300 Quadratmetern in der Seitzergasse einrichten, "Bambini" im Tuchlaubenhof. Die Kindermodenboutique wird sich über zwei Stockwerke und eine Fläche von 370 Quadratmetern erstrecken, das Konzept steht unter dem Motto "märchenhaft, verspielt, erlebnisreich, modern und niveauvoll". Die beiden Shops eröffnen im Frühjahr 2013.

Louis Vuitton und Prada im Boot

Zu den bereits bekannten Mietern im "Goldenen Quartier" zählen die französische Luxusmarke "Louis Vuitton", die italienischen Labels "Miu Miu", "Prada" und "Emporio Armani". Weitere Vertragsabschlüsse würden unmittelbar bevorstehen, hieß es vonseiten der Signa Holding. (APA/red, 6.8.2012)

  • Bisher gab es in der Wiener City nur das "Goldene U", gebildet aus der Kärntner Straße, dem Graben und dem Kohlmarkt. Die Signa Holding sorgt nun dafür, dass sich der "goldene" Kohlmarkt bis hin zur Tuchlauben (Bild) verlängert - das "Goldene Quartier" ward geboren.
    rendering: signa holding

    Bisher gab es in der Wiener City nur das "Goldene U", gebildet aus der Kärntner Straße, dem Graben und dem Kohlmarkt. Die Signa Holding sorgt nun dafür, dass sich der "goldene" Kohlmarkt bis hin zur Tuchlauben (Bild) verlängert - das "Goldene Quartier" ward geboren.

Share if you care.