Ab sofort: 200 Züge fahren täglich durch Wiens Hauptbahnhof

6. August 2012, 12:23
  • Durchfahrt durch den Hauptbahnhof: Dieses Bild bietet sich ab sofort zum Beispiel im Railjet zwischen München und Budapest.
    vergrößern 750x500
    foto: florian wieser/öbb

    Durchfahrt durch den Hauptbahnhof: Dieses Bild bietet sich ab sofort zum Beispiel im Railjet zwischen München und Budapest.

Die ersten drei Gleise wurden in Betrieb genommen, Ein- und Aussteigen ist aber erst ab 9. Dezember möglich

Wien - Zahlreiche ÖBB-Kunden haben ab sofort den Wiener Hauptbahnhof vor der Nase - zumindest für ein paar Augenblicke. Denn seit dem Montag fahren rund 120 Personenzüge täglich durch den künftigen Verkehrsknotenpunkt, allerdings noch ohne stehen zu bleiben. Aus- und Einsteigen kann man dort erst ab 9. Dezember, wenn das Großprojekt der Bundesbahnen seinen Teilbetrieb aufnimmt.

Zu den 120 Personenzügen - darunter die Railjets zwischen München und Budapest und zwischen Wien-Meidling und München - kommen noch rund 80 Güterzüge, die pro Tag den Hauptbahnhof passieren. Bei den somit 200 Zügen sind bereits Verschub-, Logistik- und Leerfahrten inkludiert. Rechnet man nur die Fahrplanzüge, passieren pro Tag lediglich 40 Personen- und 20 bis 30 Güterzüge den Hauptbahnhof. Drei Gleise stehen dafür zur Verfügung. Bisher musste der betroffene Bahnverkehr auf einer provisorischen Trasse die Baustelle umfahren. Diese Ausweichstrecke wird nun abgetragen.

Tatsächlich wird der Hauptbahnhof erst mit dem Fahrplanwechsel 2012/13 am 9. Dezember in Betrieb gehen. Ab dann werden die ersten Nahverkehrszüge der Ostbahn und der Marchegger Ostbahn an der Großhaltestelle stoppen, sagte Judith Engel, Projektleiterin der ÖBB-Infrastruktur, bei einem Medientermin. Im Prinzip betrifft das alle Züge, die derzeit noch am Ostbahnhof-Provisorium ihre Endstelle haben.

Vier Gleise mit Bahnsteigen ab Winter

Zusätzlich werden drei Linien über den Hauptbahnhof weitergeführt - nämlich die Schnellbahnlinie S60 ab Bruck/Leitha bis Hütteldorf, die REX-Züge ab Bratislava bis Deutschkreutz und die S80 ab Erzherzog-Karl-Straße über die Pottendorfer Linie bis Wiener Neustadt. Insgesamt vier Gleise mit Bahnsteigen und ein Durchfahrtsgleis stehen ab Winter zur Verfügung. Außerdem ist dann schon ein Teil der Bahnhofshalle - allerdings noch ohne Shoppingbereich - zugänglich. Rund 350 Züge, den Güterverkehr schon mitgerechnet, bleiben ab 9. Dezember im Hauptbahnhof stehen oder fahren zumindest durch.

Offiziell eröffnet wird der Hauptbahnhof erst Ende 2014. Bis dahin werden noch sechs weitere Bahnsteigkanten in Richtung Gürtel gebaut. Erst dann halten dort auch Fernverkehrszüge. Für die Verkehrsstation haben die ÖBB eine Milliarde Euro budgetiert. Laut Engel liegt man derzeit im Plan. Rund zwei Drittel der Summe seien bereits vertraglich gebunden, die Hälfte - also 500 Millionen Euro - wurde schon ausgegeben. Ende 2015 geht die Bahndrehscheibe endgültig in Vollbetrieb. (APA, 6.8.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 71
1 2
200 Züge?

Im Zürcher Hauptbahnhof fahren täglich um die 2920 Züge...200 Züge....schmunzel...

gut - schlecht

1. Ich finde es gut, dass es endlich einen Hauptbahnhof gibt, der in alle Himmelsrichtungen Verbindungen zulässt.

2. Nicht gut finde ich, dass der Westbahnhof nicht angebunden wurde - ja, ich weiß, sicherlich keine leichte Aufgabe. Vielleicht muss man Hütteldorf aufwerten? Norden und Osten sind ja nun gut verbunden, aber der Westen geht ein wenig unter.

3. Mag persönlicher Geschmack sein, aber einen Bahnhof bzw. die Bahnsteige nur teilweise zu überdachen - meiner Meinung nach totale Fehlkonstruktion. Hätte es soviel mehr gekostet, einen Glaskobel drüberzubauen, damit man gegen Wetter geschützt ist beim Ein- und Aussteigen?

Bin schon auf die Teilinbetriebnahme des Hauptbahnhof Wien am 9.12.2012 gespannt

Mir gefallen die Rautendächer der Bahnsteige sehr gut.
Schade dass das Einkaufszentrum erst im September 2014 aufsperrt.
Ich verstehe sowie so nicht, warum nicht in die 1. Hälfte der Bahnhofshalle die Shops schon im Dezember 2012 einziehen.
Gibt es dafür eine logische Erklärung?

wird jetzt eigentlich der inzersdorfer güterbahnhof gebaut?

in wie weit nehmen dann die güterzüge auf der verbindung zwischen diesem und dem kledering verschiebebahnhof zu?

gibts hier fachleute? ;)

SuderSuder... böseÖBB... blaaa

jetzt nur noch WLAN im Railjet (dringend), mehr Verbindungen ... und dann passts scho

WLAN im Railjet gibts eh schon...

Bin jetzt 2x Ibk-Wien gefahren. Verbindung wird angezeigt, funktionieren tuts nicht.

bei mir hat es gestern anstandslos funktioniert

WLAN an sich ja, nur erstens nutzt das relativ wenig, wenn's auf der halben Strecke kein Netz gibt und zweitens ist das Railjet-WLAN selbst wenn man eine Verbindung kriegt ein schlechter Scherz: Zumindest in den 3 Zügen wo ich's bisher probiert habe, war nur HTTP freigeschaltet (kein HTTPS, kein IMAP, Jabber wär' eh schon Bonus, ...) - kurz völlig unbrauchbar.

schlechter scherz

kann dem nur zustimmen.

wenn es funktioniert hat - bisher in 4 zügen der fall - bricht die verbindung immer wieder nach ein paar minuten ab.

von massiven netzaussetzern zwischen wien und graz ganz zu schweigen.
semmering ist ja noch nachvollziehbar, aber warum zwischen WN und NK kein netz vorhanden ist, oder zwischen G und BM, verstehe ich nicht.

Ich fahr jetzt nicht so selten, aber ich habe noch keinen erwischt, wo es möglich gewesen wäre.

ich hab auch noch keinen erwischt.

Nochmals an alle Oebb Mitarbeiter/Entscheidungsträger: Ich würde nie mehr mit dem Auto fahren, wenn WLAN hätte...

unverständliches Eisenbahnerdeutsch

Zusätzlich werden drei Linien über den Hauptbahnhof weitergeführt - nämlich die Schnellbahnlinie S60 ab Bruck/Leitha bis Hütteldorf, die REX-Züge ab Bratislava bis Deutschkreutz und die S80 ab Erzherzog-Karl-Straße über die Pottendorfer Linie bis Wiener Neustadt. Insgesamt vier Gleise mit Bahnsteigen und ein Durchfahrtsgleis stehen ab Winter zur Verfügung

unverständlich

eine landkarte würde ihnen vermutlich ungemein weiterhelfen.

Was heisst Landkarte?

Stadtplan! ;-)

Und was ist da jetzt unverständlich?

Frage

wann veröffentlicht denn die ÖBB den Winterfahrplan? Wissende bitte posten!

Winterfahrplan

Den Winterfahrplan kann man seit kurzem bereits auf www.oebb.at abrufen.

im herbst, wie jedes jahr.

Fahrplanwechsel ist immer am ersten Wochenende im Dezember. Mehrere Wochen davor ist der Fahrplan bereits im Internet.

"... zwischen Wien-Meidling und München ..."???

Kann mir irgendwer erklären, warum Züge von Meidling über den Hauptbahnhof Richtung München fahren sollten???

Ist ein Teil des Projekts "Magistrale": http://de.wikipedia.org/wiki/Magi... BCr_Europa

Deswegen gibst ja auch das Projekt Stuttgart21 welches medial ziemlich für aufsehen gesorgt hat und deswegen bekommt auch Wien ein neuen (Haupt)Bahnhof hingepflanzt.

Der fährt dann über Vladiwostok

Posting 1 bis 25 von 71
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.