Rezept für Heidelbeer-Schokokuchen

Ansichtssache

Fast kein Mehl, dafür viel Schokolade und Mandeln machen diesen Heidelbeerkuchen besonders saftig

Bild 1 von 12»
foto: derstandard.at/ped

Heidelbeer-Schokokuchen

20 dag dunkle Schokolade
12 dag Butter
15 dag Staubzucker
15 dag gemahlene Mandeln
2 EL glattes Mehl
5 Eier
30 dag Heidelbeeren
1 EL Kristallzucker

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 77
1 2 3
Hab ihn

am wochenende gebacken, schmeckt leider ziemlich fade... wieder so ein nicht besonders gutes standard-rezept. :-((

mit waldheidelbeeren

finden ich und die mitesserInnen den kuchen sensationell. mit den zuchtheidelbeeren war mir die geschmackliche verbindung zwischen frucht und teig etwas "gestört". da würde ich nächstes mal, wenns keine waldheidelbeeren mehr gibt, mit etwas geriebener zitronenschale im teig nachhelfen.

habe weniger zucker verwendet (10 dag im teig, keinen oben drauf) und halbes kilo heidelbeeren.

Mittlerweile habe ich diesen Kuchen zweimal gebacken und kann sagen, dass er echt lecker ist. :) Nur nehme ich weniger Zucker. ca 8 bis 10dag. Das reicht völlig aus. Auch habe ich die Backzeit verringert, da er mir sonst zu trocken wird.

Schaut lecker aus :) Werde das Rezept auf jedem Fall noch in dieser Woche ausprobieren

Ich hab diesen Kuchen gestern gebacken (übrigens mein aller erster Kuchen!) und er ist mir gelungen.

Die Testesser waren auch alle total begeistert und wollten das Rezept haben - Sehr lecker!

da ist ein gesicht im mehl

ok, kuchen gebacken – ist ja sehr köstlich. ich hab auch zum rest des teiges eine prise salz gegeben. schmeckt wahrscheinlich mit anderem obst oder auch solo lecker!

ok. hab ihn mit einem drittel mehr heidelbeeren gemacht. hab ihn auf ein fest mitgenommen. es gab noch 5 andere kuchen/torten....bevor die anderen angeschnitten waren, war dieser kuchen weg ;-)

er ist wirklich köstlich!

also ich heb mir immer das beste zum schluß auf...

das ist ein fehler bei buffets.

Habe das Rezept heute gebacken, superköstlicher Kuchen der bis jetzt schon ziemlich dezimiert ist :)

den kuchen auch schon gemacht oder nur das rezept gebacken ?

30 dag Heidelbeeren - 30 dag Schwarzbeeren?

und nein, ich bin absolut kein fan der övp...

war haben gerade zu zweit die hälfte verspeist. köstlich. backzeit von 30' bei 180 grad ist ausreichend. ich verwende gerne lindt schokolade ( 85% )und 1/3 weniger zucker als im rezept.

30 + 10 haben bei mir super funktioniert, auf der 2. schiene von unten (von 5), o/u-hitze, auch temp ok. allerdings variiert die temp von herden sehr stark.

auch 85% (100% wären mal einen versuch wert :-)), top ergebnis, fast wie ein brownie mit heidelbeeren :-)

Mit erstklassiger dunkler 85% Schoko
eine Luxus-Ausführung!

Der Kuchen interessiert mich.

Heidelbeer-Schokokuchen
soll die Kuh auch versuchen!

danke, ich schreib Ihnen dann, wie er geschmeckt hat.

Freut mich sehr,

Heidelbeer'!

ist zwar etwas arbeit, aber ich würd ganze mandeln kaufen, häuten und dann mahlen. kratzt zumindest bei mir weniger im hals.

die frage ist, ob sie nüsse überhaupt vertragen. ich vertrage die meisten nüsse gar nicht. gemahlene mandeln sind aber kein problem.

vorschlag. sie könnten auch nach borneo gehen, kakaofrüchte pflücken, trocknen, fermentieren zu kakaomasse mahlen. zucker und kakaobutter daui und conchieren, chinchieren, conchieren und voila => schon haben sie die benötigte schokolade dazu. schmilzt viel feiner im mund als die gekaufte => kratzt weniger im hals ;o)

been there, done that - warum, glauben sie, würd ich sonst extra die mandeln blanchieren.

manche gehen halt die 'extra mile', was sich definitiv im ergebnis zeigt, für andere ist der clever marmorkuchen schon eine geschmacksexplosion ...

also ich find selbst geschwellte und gemahlene Mandeln auch besser, in "weissen" Teigen, ich kann das durchaus nachvollziehen, bis auf das Kratzen, vielleicht ist Calimero etwas allergisch auf Nüsse?

Posting 1 bis 25 von 77
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.