Werder gewinnt Ligacup in Hamburg

5. August 2012, 20:18

Erfolg im Finale gegen den BVB nach Elferschießen - Bayern holen sich gegen Gastgeber HSV Rang drei

Hamburg - Es war zwar nur der "Liga total Cup", aber immerhin hat sich Werder Bremen am Sonntag den ersten Titel der deutschen Fußballsaison gesichert. Mit einem 5:4 im Elfmeterschießen gegen Meister Borussia Dortmund gewannen die Norddeutschen das Turnier in Hamburg. Im Elferschießen erzielte der Steirer Sebastian Prödl den entscheidenden Treffer, mit Zlatko Junuzovic behielt ein weiterer ÖFB-Teamkicker vom Elferpunkt die Nerven.

Werder hatte zunächst eine schnelle 2:0-Führung durch Niclas Füllkrug (3.) und Mehmet Ekici (6.) verspielt: Dortmunds 17,1-Millionen-Euro-Neuzugang Marco Reus und der polnische Nationalspieler Robert Lewandowski drehten vor 39.000 Zuschauern die Begegnung innerhalb von drei Minuten. Erst traf Reus per direkt verwandeltem Freistoß (22.), dann legte Lewandowski innerhalb von zwei Minute einen Doppelpack nach (25.). Aaron Hunt schaffte in der 49. Minute den Ausgleich und rettete Werder ins Elfmeterschießen. Dort scheiterten BVB-Verteidiger Neven Subotic und Kevin Großkreutz.

Die Bayern siegten durch einen Treffer von Mitchell Weiser (25.), Sorgen macht jedoch die möglicherweise längere Pause von Nationalspieler Mario Gomez. Dem Stürmer müssen in den kommenden Tagen freie Gelenkskörper aus dem rechten Fuß entfernt werden.

Freud und Leid bei den Bayern

"Das ist für uns natürlicher ein herber Schlag", sagte Trainer Jupp Heynckes, der auch noch Regisseur Bastian Schweinsteiger in der ersten Hälfte verletzt vom Platz nehmen musste. "Bei ihm kann ich Entwarnung geben", sagte Heynckes, "er ist nur leicht umgeknickt."

Freuen konnte sich der Bayern-Trainer dagegen über den Auftritt seiner Neuzugänge Xherdan Shaqiri und Weiser gegen den HSV. Shaqiri wirbelte kräftig auf der Außenbahn, Weiser, vor der Saison vom 1. FC Köln gekommen, war der Schütze des Siegestores. "Diese Spieler haben mich nicht nur überzeugt, sondern richtig begeistert", sagte Heynckes.

Anders erging es Dortmunds Meistertrainer Jürgen Klopp in den Anfangsminuten gegen Bremen. Seine Abwehr hatte Werders spritzige Offensivabteilung überhaupt nicht im Griff. Das 19 Jahre alte Talent Füllkrug erzielte schon früh den Führungstreffer und bereitete drei Minuten später den zweiten Treffer durch Ekici vor. Dortmunds Abwehr war da gedanklich offenbar noch in der Kabine.

Doch dann zeigte der BVB plötzlich seine ganze Klasse. Nationalspieler Reus, der vor der Saison von Borussia Mönchengladbach zum BVB gewechselt war, leitete die Aufholjagd ein, Torjäger Lewandowski drehte das Spiel. Doch durch ein Foul von Torwart Mitch Langerak im Strafraum kam der SV Werder wieder zurück ins Spiel.

Dortmund hatte im Halbfinale des Vorbereitungsturniers den HSV mit 1:0 geschlagen. Der FC Bayern musste sich im Semifinale den gefälligen Bremern mit 2:4 im Elfmeterschießen geschlagen geben, nach 2 x 30 Minuten war es 2:2 gestanden. Bis zu den ersten Pflichtspielen im DFB-Pokal bleiben den Bundesligisten noch zwei Wochen Vorbereitungszeit. (APA/sid, 5.8.2012)

Share if you care
18 Postings
Als alter Werderfan freue ich mich

dass sie sich durch frische Talente gut verstärkt haben, Bayern geschlagen..*LOL* nich schlecht.
Schaaf muß die Heißsporne zusammenhalten,dann können sie vielleicht wieder oben mitmischen.(Vielleicht...)
Österr.Spieler haben in Bremen ja Tradition. Ich durfte des öfteren einen Bruno Pezzey bedienen im Edelresti. Das war ein ganz natürlicher unabgehobener netter Typ und sehr beliebt in Bremen.

Werder ist wieder da... :-)

Wie in einer der Werder-Hymnen schon 1.000-fach besungen:"Uns kriegt keiner klein-wir kommen wieder-der SV Werder... ;)
Das sieht doch schon wieder ganz guat aus!Das Spiel nach vorne macht wieder Hoffnung,unsere Ösis sind richtig gut (Junuzovic, Prödl, Arnie...),die doppelte Flügelzange greift...wenn da nur nicht die 3 vogelwilden Minuten in der 1. HZ wären, das war mal wieder fast Werder-typisch *fg*

Bitte, das war jetzt erst einmal ein Turnier noch in der Vorbereitungsphase,die Spiele nur jeweils 2x30min, ich hoffe mal,die heben net ab*g*.

Ansonsten hat´s doch schön gerauscht im Blätterwald. Ribs und ausgerechnet Schweini im 11er Schießen versagt,Zoff zwischen Sammer und UH, Kloppo heute dumm dreingeschaut, es war was los in HH ;-)

bei dem kader muss werder einen EL platz schaffen

alles andere wäre eine enttäuschung

ein spiel bei dem es um gar nix ging. also nicht überbewerten.

Und? Obwohl es um gar nichts ging, hat Werder gut gespielt. Die Gegner waren ja auch nicht gerade Kreisligisten, sondern Bayern und Dortmund. Also reden Sie das jetzt nicht klein. Das war ein schöner auftakt in eine hoffentlich gute Saison. Für das Selbstvertrauen der jungen Spieler war das enorm wichtig - speziell, wenn man sich das Auftaktprogramm des SVW ansieht.
LEBENSLANG GRÜN-WEISS!

Naja... Beim BVB haben u.a. mit Halstenberg und Günter zwei ganze junge in der Verteidigung gespielt, da ist also bei weitem nicht die erste Mannschaft aufgetreten. Am ersten Spieltag wird man dann sehen wie gut die Werderaner wirklich sind!

Der Fairness und KOrrektheit halber sollten Sie auch erwähnen, dass beispielsweise auch Reus und Lewandowski am Spielfeld waren. Nur die zwei kleinen rauspicken und den Gegner deshalb schlecht reden, ist wirklich zu billig!

offensiv hat es beim bvb ja auch gepasst. defensiv mit der c-besetzung nicht. so einfach ist das, und deshalb passt auch der vergleich.

Also Hummels, Subotic und Kehl als C-Besetzung zu bezeichnen ist nicht sehr nett.........

btw: auch Werder hat sicherlich nicht mit der A-Verteidigung gespielt, wenn Sie sich die Aufstellung ansehen.

tor langerak
lv: halstenberg (noch nie gehört, als bvb-fan!)
iv: günter
RV: kirch

3 von 4 verteidigern werden in der liga nicht zum zug kommen.

da halte ich dagegen :-))

Tor: Wolf (Kommt aus Kapfenberg!!) - Mielitz wird sicherlich die Nr. 1

IV: Lukimya (kommt aus der 2. Liga), da spielt sicher Sokratis

LV: Ignovski - Da wird wohl eher Schmitz spielen

P.S.: Langerak ist immerhin australischer Teamtorhüter...

Ich glaube nicht, dass wir diese Spieler sehr oft in der Werder-Startaufstellung sehen werden. Das versteinerte Gesicht von Klopp in der Anfangsphase hat Bände gesprochen.

Natürlich hat der BVB nicht komlpett ernst gemacht, genauso hat aber Werder einiges ausprobiert. Ich gehe aber nicht davon aus, dass der BVB in die Spiele gegangen ist und gesagt hat, na dann verlieren wir mal. Sportler wollen gewinnen (außer sich haben Geld gegen sich gesetzt).

natürlich wollten sie nicht verlieren. haben sie ja auch nicht. elferschießen ist X. ich wollte nur klar sagen, dass werder dies nicht überbewerten sollte. ich sehe werder nämlich nach wie vor als problemkandidaten für die nächste saison.
sokratis spielt wohl eher AV als IV, oder?

P.S.: Als Problemkandidaten sehe ich Werder aber nicht, eher als die in Deutschland oft zitierte "Wundertüte Werder" im positiven Sinn.

Ich glaube, heuer "geht was" bei und für Werder. Da gibt es jetzt den Umbruch den der BVB vor 4-5 Jahren hatte.

Mal sehen, wer recht hat :-))

Ich versteh schon, wir sind einer Meinung.
Der Scherz mit der C-Besetzung mußte sein, der war aufgelegt :-)))

Nein, Sokratis hat bei Werder (nach meinem Wissen) an sich immer IV gespielt. Meiner Meinung nach wird die Saison mit Sokratis und Prödl in der IV bei Werder beginnen.

Immerhin hat ein gewissen Füllkrug das erste Tor für Werder erzielt. Und der wird kaum in einem Atemzug mit Huntelaar, Messi oder Pizarro genannt.

Spielt Werder Testspiele gegen unterklassige Gegner, heißt es: Klar, der Gegner war unterklassig, da muss man ja gewinnen. Spiel Werder gegen BUndesligisten, heißt es gleich: Na dort waren auch Amateure am Werk. Das ist billig!

Es wird Ihnen nicht gelingen, diesen Sieg klein zu reden. Werder hat sich ordentlich geschlagen gegen Mannschaften, die mehr als auf Augenhöhe sind.

ich finde die leistung werders auch gut und freue mich auf die neue saison, aber wiederum messi in einem atemzug mit huntelaar und pizarro zu nennen ist auch dreisst :D

mir ist werder sowas von egal. ich will auch nichts kleinreden aber es ist offensichtlich, dass weder bayern noch der bvb das turnier sonderlich ernst genommen haben. schön für werder, dass sie einen titel haben. ich sehe für die saison trotzdem probleme auf werder zukommen.

sowohl dortmund als auch bayern haben bei dem turnier viel probiert. trotzdem ein lebenszeichen von werder. europaleague sollte auf jeden fall machbar sein. ich freu mich auf eine gute saison, ich glaube die wird allgemein hochwertiger als die letzte im vorderen feld.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.