Animation ist nicht jedermanns Sache

Die einen lieben sie, die anderen hassen sie: Animationsprogramme im Urlaub. Mehr als die Hälfte findet daran aber Gefallen

"Und jetzt springen alle ins Wasser! Uuuuuund mit den Armen kreisen! Und eins, und zwei und springen und drehen ...". So oder so ähnlich läuft es ab, wenn die Animateure in den Ferienclubs die Gäste auf Trab bringen wollen. Manche lieben es, manche hassen es. Laut einer HolidayCheck-Umfrage ist zumindest jeder zweite Urlaubsgast dem Unterhaltungsprogramm nicht abgeneigt.

Aber nicht nur sportliche Betätigungen gehören zum Animationsprogramm, Hotels versuchen auch mit Theaterspielen, Sketchen und Karaoke die Gäste bei Laune zu halten. Die knappe Mehrheit mag die Angebote im Urlaub nicht missen. Die meisten Animations-Liebhaber sind spontan was die Auswahl der Angebote betrifft. Ein Viertel der 1.393 befragten User entscheidet je nach Stimmung, welche Programmpunkte sie konsumieren wollen.

2,5 Prozent nutzen ausschließlich die Spiel- und Sportangebote, 2,9 Prozent lassen sich rund um die Uhr von den Animateuren zu Aktivitäten mitreißen.

Für 21,7 Prozent sind die Abendveranstaltungen ein fixer Programmpunkt im Tagesverlauf. Sie nutzen das Animationsprogramm nach Sonnenuntergang um dadurch einen Tag am Strand oder nach anderen Aktivitäten wie Ausflügen ausklingen zu lassen.

Fast die Hälfte der Urlauber, nämlich 47,2 Prozent, würde sich jedoch wünschen, wenn es weder tagsüber noch am Abend irgendwelche Unterhaltungsprogramme oder Fit-Mach-Mit-Aktivitäten geben würde. Sie hätten am liebsten einfach ihre Ruhe. (red, derStandard, 2.8.3012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 90
1 2 3

echt furchtbar

da kamma gleich im Stadionbad Urlaub machen.

Diese ganzen Clubs stehen alle in Touristenviertel/Städten wos nix ausser ALL inclusive Clubs und touristenabzockgeschäften gibt, von Land/Leuten sieht ma genau gar nix, aber hauptsache man kann sagen: i wor in ägypten

was auffällt ist wie gut sich viele offensichtlich finden, wenn sie rausposaunen dürfen dass sie noch nie in einem all-in club waren und alle immer nur total individual sind.

bringt das wirklich was? mal probieren: ich war noch nie in einem all-inclusive club! hmmm nein, gibt mir nichts. :)

man kann natuerlich

ueber die Sinnhaftigkeit solcher Artikel diskutieren. Wenn sie aber da sind, ergibt sich die Debatte von selbst

Das ist eine Lebenseinstellung. Wer sonst nicht gerne in der Herde mittrottet wird das auch nicht im Urlaub machen. Das ist eben der Unterschied zwischen Reisen und Charterurlaub.

"Das ist eine Lebenseinstellung.Wer sonst nicht gerne in der Herde mittrottet wird das auch nicht im Urlaub machen" - quatsch. wie jede verallgemeinerung.

Verallgemeinerungen

treffen in 90% der Faelle zu

najo nein würd ich nicht so sagen.

:))

85 % ?

Nicht einmal gegen Honorar würde ich je in einem Club urlauben.
Lectrice hat vollkommen recht.

ich glaub ich hab schon erwähnt dass du ganz toll bist. :)

Wär nicht nötig gewesen, das weiß ich sowieso.

wer mich im urlaub morgens anbrüllt, braucht anschliessend re-animation! ;)

Das oben beschriebene ist kein Urlaub, sondern ein Zustand ;-).

"Und jetzt springen alle ins Wasser! Uuuuuund mit den Armen kreisen! Und eins, und zwei und springen und drehen ..."

spezialanimation für ösis:
"und jetzt springen BEIDE verbliebenen hirnzellen ins wasser! uuuuuuund lasst die beiden kreisen! und eins, und zwei und springen und drehen...."

die spezialanimation für jene, die keine 2 hirnzellen mehr haben und daher leberjogging machen, erspare ich mir lieber, das artet nämlich ins bestellen von 3 bier aus!

wer als erwachsener mensch einer animateur braucht sollte dringend sein leben überdenken

ach

man kann/darf nur mehr animationsgestützte pauschalreisen buchen???

wer den blödsinn nicht mag/brtaucht, bucht eben so einen urlaub erst gar nicht...

blöd wirds, wenn in die umgebung eines bewährten schnuckeligen privat betriebenen hotels eine anlage mit allem pipapo geklotzt wird, inklusive musik- und animationsbeschallung rund um die uhr und weit über die anlagengrenzen hinweg hörbar...

und immer nur städtereisen kann langweilig werden...

ich möchte nicht einmal im hotel essen. frühstück ausgenommen.

geht mir ebenso:)

Ich möchte nicht einmal ein Hotel.;-)

Empfehle diesbezüglich: "Les Bronzés" und "Les Bronzés font du ski". Da wird genau diese Art von Club-Med-Urlaub verrissen - ist Kult in Frankreich....... hoffe es gibt die Filme auch in deutsch bzw., dass sie halbwegs gut übersetzt sind.

Ja, die haben Sie mir schon einmal empfohlen, gibts auch auf deutsch, die Strandflitzer z.B.

ich auch nicht. mag aber dann doch die annehmlichkeiten.

geh, ich schick

dir was
http://www.baiafalcone.com/
nicht im august, bzw. nach 20/07

ja witzig

ich les gerade "die Sonne der Scorta" von Gaudé. Ist ja so ziemlich genau die Gegend, in der die Handlung spielt und die mir durch die Beschreibung sehr reizvoll rüber kommt.
Ihren Tipp werd ich mir mal genauer ansehen :)

Vieste und die Gegend drum herum ist für irgend wie so "Best of Mittelmeer"

Alles was die Länder rundherum an Schönheiten zu bieten haben, ist dort auf engstem Raum vereint.
Und es ist weit genug unten, damit ihnen nicht überall die "Schnitzel"-Schilder die Urlaubsfreude versauen.

Dafür kommen sie mit Deutsch in DIESER Gegend definitiv nicht weiter. Englisch und Gebärdensprache sind unbedingt nötig, wenn sie kein Italienisch sprechen. (Französisch hilft auch)

Posting 1 bis 25 von 90
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.