Android-Smartphone Huawei Ascend G300 zu gewinnen

  • Artikelbild
    foto: webstandard

Wir verlosen ein aktuelles Android-Handy :-)

Der WebStandard verlost mit freundlicher Unterstützung von tele.ring das Android-Smartphone Huawei Ascend G300 samt dem Tarif "Masta Max" inklusive ein halbes Jahr Grundgebührenbefreiung (ohne Bindung). ////////

Zur Teilnahme einfach dem WebStandard auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen. Der Preis wird unter den Followern aller drei Kanäle verlost.

Video: Huawei Ascend G300

/// Alternativ kann man auch über diesen Link am Gewinnspiel teilnehmen. Viel Glück! Die GewinnerInnen werden per Mail verständigt. Einsendeschluss ist der 15. August 2012. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Bargeldablöse.

Share if you care
21 Postings

Dumme frage: wie wählt derstandard unter allen followern den Gewinner aus? Ist dass wirklich gleichverteiler Zufall? kann man da überall eine Liste aller follower runterladen um da dann random jemand auszuwählen?

reine vermutung

aber meine firma macht das bei (plattformübergreifenden) gewinnspielen so:

Plattformauswahl:
Jeder Pattform wird eine Zahl zugewiesen zb:
Google+ = 1
Facebook = 2
Homepage = 3

Dann wird mithilfe von random.org (eine der besten zufallszahlengeneratoren) eine von den 3 plattformen bestimmt

Danach wird geschaut wie viele leute sich auf der jeweiligen plattform befinden zb 10000

Dann fragt man wieder Random.org nach einer Zufallszahl zwischen 1 und 10000

wenn die zahl klein genug ist geht man in der follower liste einfach durch, wenn nicht kopiert man sie sich in ein notepad++ wo jede zeile ein user is und geht dann zur gewünschten zeile :D

So ergibt sich aber kein gleichverteilter Zufall (weil es vermutlich mehr Facebook Follower, als bei g+ gibt - auch wenn erstere es tatsächlich weniger verdienen). Man müsste gleich alle Follower aus allen Plattformen in eine Liste kopieren und die mit Komma trennen. Dann zoomt man so, dass alle gleichzeitig auf den Bildschirm passen und wirft einen Dartpfeil.

dafür habens sicher einen haufen laufburschen die alle leute rausschreiben xD

Habe soeben über den Link mitgemacht:

Ziemlich amüsant, dass man ein Kreuzerl bei " Ja, ich möchte gewinnen." machen muss, wo bleibt die Option "Nein Danke, ich möchte nicht gewinnen"?

super, da gewinnt man gleich einen bindenden Vertrag dazu, der nach 1/2 Jahr massig kostet.

"inklusive ein halbes Jahr Grundgebührenbefreiung (ohne Bindung)"

Lesen Sie keine Inhalte, die in Klammern stehen (hihi, was für ein NAP)

und wer es nicht rechtzeitig kündigt ... verlängert es sich dann automatischh ?
tät mich nicht wundern, aber richtig, das Kleingedruckte lese ich bei solchen Angeboten selten, da ich davon ausgehe geneppt zu werden - ist leider meist so.

Wenn es hier nicht so ist - brav

Mach. einfach. nicht. mit.

ohne Bindung

Na hoffentlich funktioniert es auch super. Zumindest gut ausschauen tut es!

her damit! :-D

würds gern gewinnen, da mein blade vor kurzem runtergefallen ist, der screen zersplittert ist und alle tasten rausgefallen sind ;)

Wenn ich gewinne bekommst du von mir ein anderes aktuelles Smartphone geschenkt. (läuft halt mit Windows - das wird dich doch hoffentlich nicht stören, oder?)

das ist einerseits sehr nett, anderereseits, willst du mir das leben schwer machen? :)

Ich hätt ein iPhone und ein Galaxy II auch noch

Aber im Gegensatz zum Windows Phone sind die schon recht abgenutzt..

wenn du gewinnst würd ich dir gern das galaxy abknöpfen ;)

Gerade das will ich ja dann mit dem gewonnen vergleichen. Da gebe ich lieber noch das iPhone (auf T-Mobile beschränkt) ab.
Heute ist Teilnahmeschluss, also müsste ich die Gewinnbenachrichtigung ja bald bekommen.

habs mir mit einer telering vertragsverlängerung geholt. funzt ganz gut. aber das versprochene update auf android 4 gibts nicht. da hab ich wohl pech, bei meinem ersten smartphone hats auch nie ein update gegeben.

Georg G. Pichler
02
Hier werden Sie geholfen ;)

wenns der Hersteller nicht tut, muss mans eben selbst machen.

http://www.modaco.com/topic/355... ated-0107/

Allerdings Vorsicht: Es droht möglicherweise Garantieverlust.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.