Barbara Albert im Wettbewerb von San Sebastian

2. August 2012, 12:42
posten

Die österreichische Regisseurin ist mit ihrem neuen Film "Die Lebenden" vertreten

San Sebastian/Wien - Die Regisseurin Barbara Albert zeigt ihren neuen Film "Die Lebenden" im Wettbewerb  von San Sebastian (21. bis 29. September). Das A- Filmfestival an der baskischen Küste gab am Donnerstag die ersten fünf Teilnehmer im Wettbewerb um die Goldene Muschel bekannt; weiters sind dies "All Apologies" von Emily Tang (China), "The Attack" von Ziad Doueiri (Libanon), "Dans la maison" ("In the House") von Francois Ozon (Frankreich) und "Dias de pesca" ("Fishing Days") von Carlos Sorin (Argentinien).

"Die Lebenden", eine  österreichisch-polnisch-deutsche Koproduktion mit Anna Fischer und August Zirner in den Hauptrollen, erzählt die Geschichte der jungen Sita, deren persönliche Reise nicht nur in die belastende Vergangenheit ihrer eigenen Familie führt, sondern auch in die Abgründe der europäischen Gesellschaft heute, so die coop99-Produktionsnotizen. Das Drama über Heimatlosigkeit und Selbstfindung, über Hoffnung und Verantwortung macht sowohl in Berlin und Wien als auch in Warschau und Rumänien Station.

Albert war einst mit "Nordrand" mitverantwortlich für den Aufstieg des neuen österreichischen Kinos und zuletzt 2006 mit "Fallen" im Wettbewerb von Venedig gestanden.  Im vergangenen Jahr konkurrierte der österreichische Regisseur Sebastian Meise mit seinem Debütfilm "Stillleben" im Wettbewerb der Nachwuchsregisseure in San Sebastian und erhielt eine Lobende Erwähnung. (APA, 2.8.2012)

  • "Die Lebenden und die Toten" (www.coop99.at)
    foto: festival san sebastian

    "Die Lebenden und die Toten" (www.coop99.at)

Share if you care.