Felsen krachte auf Auto: Frau überlebte fast unverletzt

Der eineinhalb Meter große Steinbrocken durchschlug das Fahrzeugdach

Nur leicht verletzt überlebte eine 31-jährige Frau in Deutschland einen Felssturz auf ihr Auto. Ein großer Felsbrocken rutschte von einem Hang und  krachte auf das Fahrzeug. Nur wenige Sekunden zuvor war die Frau aus ihrem Wagen gestiegen. Der eineinhalb Meter große Brocken durchschlug das Dach und zerstörte das Auto.

Die 31-Jährige wurde durch absplitternde Teile nur leicht verletzt. Spezialisten vom Katastrophenschutz untersuchen das umliegende Gestein am Berg in Breisach am Rhein. Die Geologen wollen herausfinden, warum sich der Brocken gelöst hat und ob auch andere Teile locker sind. (red, derStandard.at, 2.8.2012)

  • Der Felsbrocken hatte sich von einem Hang gelöst.
    foto: epa/polizeidirektion freiburg

    Der Felsbrocken hatte sich von einem Hang gelöst.

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.