Französischer Händler will Rechte an Anonymous-Logo

Beantragt wurden die Rechte bereits Anfang des Jahres

Die Netzaktivisten-Gruppe "Anonymous" ist seit Jahren auf verschiedenen Plattformen, Flyern und Videos mit einem markanten Logo unterwegs: Eine anzugtragende Silhoutte ohne Kopf. 

Rechte auf Logo und Slogan

Wie Mashable am Mittwoch schreibt, will der französische Händler "Early Flicker" die Rechte für das Logo als auch den Slogan "Anonymous. We are legion. We do not forgive. We do not forget. Expect us."

Von Kleidung bis zu Küchenutensilien

Die dafür notwendigen Unterlagen wurden bereits Anfang des Jahres in Frankreich beim Institut für gewerbliches Eigentum eingereicht. Der Händler möchte das Recht haben, das Logo auf Produkte zu drucken und zu verkaufen.

Unmut bei Anonymous

Bei Anonymous selbst kamen diese News nicht besonders gut an. So haben sich diverse Anonymous-Accounts auf Twitter schon spöttisch über den Händler geäußert. Ironisch erscheint das Vorgehen des Unternehmens vor allem deshalb, weil Anonymous seit je her gegen strenge Gesetze zu geistigem Eigentum und gegen die Machenschaften großer Unternehmen vorgeht. Anonymous hat bereits eine eigene "Operation AnonTrademark" mit einem YouTube-Video angekündigt, die die Rechtevergabe an Early Flicker verhindern soll.

 

(iw, derStandard.at, 1.8.2012)

  • Entschieden ist noch nicht, ob die Rechte am Logo das Unternehmen "Early Flicker" bekommt
    foto: anonymous

    Entschieden ist noch nicht, ob die Rechte am Logo das Unternehmen "Early Flicker" bekommt

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.