Uwe Scheuch - Aufstieg und Fall des Mölltaler Herrenbauern

Ansichtssache
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: ap/eggenberger
Bild 1 von 7»

Zehn Jahre lang verlief die Politkarriere von Uwe Scheuch (FPK) steil nach oben. Erst mit der erstinstanzlichen Verurteilung in der "Part of the game"-Affäre im August 2011 bekam sein schier unaufhaltsamer Aufstieg einen deutlichen Dämpfer. Obwohl der Architekt der Wiedervereinigung der Kärntner Freiheitlichen mit der FPÖ von Heinz-Christian Strache einen Rücktritt lange Zeit kategorisch ausschloss, gab er nach einem neuerlichen erstinstanzlichen "Part of the game"-Schuldspruch sowie dem Bekanntwerden neuer Ermittlungen wegen versuchter Geldwäsche klein bei und nahm seinen Hut.

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 85
1 2 3
Allerwertester Uwe!

Nicht der Fotograf macht Meuchelfotos, sondern es ist Dein Gesichtsausdruck, der nur zwischen unwissend-harmlos-dämmernd (Bild 1), dumm-dreist-glotzend (Bild 5) und höhnisch-brutal-grinsend (gestern ZiB 2) changiert, der den Fotografen wenig Chancen auf "voi-supa-Büda-vom-Uwe" gibt.
Und ab einem gewissen Alter ist man für seinen Gesichtsausdruck selbst verantwortlich.

Jetzt hast Zeit, um darüber nachzudenken - probier's einfach einmal!

Vielleicht hilft Dir die 2. Instanz, weilst ja ewig Verarsch-Sprüche scheiben musst gegen die Justiz ("Natürlich vertraue ich der Justiz, aber . . ."), Dir noch mehr Zeit zum Nachdenken zu geben.

Beweis von gestern: http://images05.oe24.at/pk10.jpg/... 74.133.857 und weitere Bilder auch auf OE24

Jetzt hast Zeit, um darüber nachzudenken

?
Zeit ist bei Ihm nicht das Problem beim Nachdenken.

Zitat: g`lernt habma nix, aber wir san arrogant,
weul unser Vota wor a N........

Jetzt hast Zeit, um darüber nachzudenken

?
Zeit ist bei Ihm nicht das Problem beim Nachdenken.

Zitat: g`lernt habma nix, aber wir san arrogant,
weul unser Vota wor a N........

ich bin zwar kein Freund v. Scheuch(erln), aber da haben sie unrecht. Fotos sagen absolut nichts über den Charakter eines Menschen aus.

Aber Gesichter....bei den Scheuch's spritzt der Intellekt regelrecht aus den ihren

In der Tat gibt es viele Meuchelfotos vom Uwe Scheuch

Obwohl er sicher zu den fescheren Politikern in Ö zählt. ZB im Vergleich zum Spindi. Aber Meuchelfotos gibt s vom Spindi zB nicht, weil er einen (eventuell zu) ernsthaften Gesichtsausdruck hat.

Wo waren die Meuchelfotos von Haider? Gab's nicht, weil nicht machbar. Weil der eben nicht dümmlich dreingeschaut hat obwohl er ca 100 verschiedene Gesichter hatte.

Und die Journaille ist zu jedem boshaft, nicht nur gegen den "armen Uwe", dessen Offenlegung seiner politischen Handlungsmaxime "No-na-net-part-of-the-game" zu einer absolut gerechtfertigten Hetzjagd auf diese Art der Politik am Rande der reinen Korruption geführt hat.

der Uwe ist nicht arm

seine Aussagen/Tätigkeiten sind unter jeder ...

Aber dein mit den Fotos ist nicht sachlich.

Übrigens: ich wünsch ihm auch "Einen Zeck im Ohr und den ..."

"arme Uwe"

. . . daher Gänsefüßchen: Weil eh selber schuld, ka Mitleid!

Unsachlich: Eventuell subjektiv - offensichtlich!

Aber nochmals: Scheuch selbst erkennt, dass es besonders viele Meuchelfotos von ihm gibt. Deswegen hat er einen Fotografen bei der PK hinaus"gebeten".

Das ist der feuchte Traum vom Zuckerberg.

Nach dem gestrigen ZiB-2-Auftritt

dieses "Politikers" habe ich mich gefragt:

Ist die überwiegende Zahl der Kärntner so dumm, dass sie derart verlogene und anmaßende Politiker wählen,
oder
Sind die Kärntner selber so?

Eine dritte Möglichkeit sehe ich nicht.

was die Kärntner wählen...

Die Wahlergebnisse sind ja kaum zu glauben. Aber ich kenn auch Kärntner, die ihr Kreuzerl wo anders machen und völlig anders denken! Wie geht es ihnen mit der anscheinend verfahrenen und "zachen" Situation?!?!

Die BMW-Geschichte

gehört da aber schon auch genannt.

G'sunde Watschn

Die hat er jetzt einmal endlich bekommen!

Herrenbauern

Wenn ich das nur lese kommt ma schon das Speibende.

Zum Glück gibts auch Freibauern.

Im Mölltal mussten die Mägde und deren Kinder noch bis in die 70er-Jahre

hinein U N T E R dem "gemeinsamen" Mittagstisch (an welchem der herrenbauer, die herrenbäurin platz genommen hatten) essen. Natürlich erst nach "gemeinsamen" Gebet.

fehlinterprwtation

Na ja bei knapp 100 ha wie im standard erklaert, handelt es sich eher um bessere keuschler. Denn bei dieser groesse ist nicht einmal eine eigenjagd moeglich (groesser 120 ha). Aber warum haben diese herrenbauern immer grosse herren uhren und so komisch@e herrenarmbaender? Da wird wohl herrenbauer mit herrenmenschen bzw herrenrasse, ungleich windische slowena, assoziert.

ein cineastisches Highlight (UWE der Film)- produced by parteienförderung . fortsetzung folgt hoffentlich nimma

http://www.youtube.com/watch?v=D-Anth19Yzo

gestern angeschaut.

hab leider nur noch ein einziges bier zuhaus gehabt um das irgendwie zu verdauen...

Oida!!! Wo is die scheixx Youtube Zensur wenn man sie mal wirklich mal braucht!?

Ich bitte Sie händeringend in Zukunft dazuzuschreiben dass man sich das Video nur anschaun soll wenn man einen g'sunden Magen hat!

2 girls 1 cup!!!

Kommt jetzt auch noch eine "Gebetsliga Uwe Scheuch" nach Vorbild der "Gebetsliga Dr. Jörg Haider"?
Kärnten, mir graut vor dir!
:-((

Die Kommentare zu diesem Video sind deaktiviert - womit?

Mit recht!

Kübelweise fällt mir da Häme ein.

Na, nicht schon wieder!

Sie sind ja fies, aber ich fall da nicht mehr drauf rein. Seit ich mich zum Ansehen dieses Produkts verleiten ließ, habe ich die Krätze ;-)

um gottes willen!

das tut ja beim anschaun weh!

mfg trap

shit floats

der kommt wieder.

Posting 1 bis 25 von 85
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.