Star Wars: The Old Republic ab November mit Free2Play

  • SW:TOR: EA will Spieler mit Free2Play locken.
    foto: swtor.com

    SW:TOR: EA will Spieler mit Free2Play locken.

EA sucht Mittel gegen schwindende Userbase, Start im November

Um wieder mehr angehende Jedi-Ritter ins virtuelle Star Wars-Universum zu locken, führt Electronic Arts nun ein Free2Play-Modell beim MMORPG Star Wars: The Old Republic ein. Damit folgt der Spieleriese dem allgemeinen Trend hin zu kostenlosem Vergnügen mit Bezahl-Extras. Der Gratis-Zugang soll im November starten.

Der Schritt hat ernste Gründe: Das Online-Rollenspiel soll mittlerweile weniger als eine Million User haben. Als Break-Even-Point, unter dem man mit dem Projekt Verluste schreiben würde, wird mit 500.000 angenommen.  Auf einer Investorenkonferenz hat der Präsident von EA Labels die Performance des Spieles laut gamesindustry.biz als „enttäuschend" bezeichnet.

Gratis-Leveln bis 50

Und so sieht die Alternative zum bezahlten Spiel aus: Spieler können bis Level 50 aufsteigen und haben vollen Zugriff auf die Storyinhalte ihrer Klasse. Bei der Erstellung ihres Charakters bleiben jedoch manche Optionen, wie die Auswahl der Spezies, gesperrt. Zudem gibt es ein noch nicht definiertes Wochenlimit für die Anzahl der spielbaren Warzones, Flashpoints und Space Missions pro Woche. Operations bleiben Pay2Play-Kunden vorbehalten.

Ebenfalls Einschränkungen soll es bei den Reisemöglichkeiten geben. Im Galactic Trade Network können Gratis-Spieler maximal 50 Auktionen einstellen. Beim Login in das Spiel werden sie gegenüber Abonnenten benachteiligt.

Wem das zu wenig ist, kann digitale Cartel Coints kaufen, um die gegebenen Limitationen nach Wunsch aufzuheben und anderen In-Game-Content zu erwerben. Das Bezahlmodell bleibt parallel bestehen.

BioWare hofft auf Wende

Jeff Hickman, Executive Producer von SW:TOR bei BioWare, hofft laut CNET durch diesen Schritt auf einen Turnaround in Sachen Community-Wachstum. „Seit dem Start haben wir auf das Feedback unserer Fans gehört, neuen Content hinzugefügt und das Spiel mit enormer Geschwindigkeit verbessert. Wir denken, wir können den Service noch weiter aufwerten, nicht nur durch neue Inhalte, sondern auch damit, das Spiel mehr Star Wars-Fans zugänglich zu machen um die Populationen unserer Welten und die Lebendigkeit der Community anzukurbeln."

Der Nutzerschwund macht dem Spiel schon länger zu schaffen.  Anfang des Monats wurde als Reaktion auf den Absprung von  400.000 Spielern die Trial-Version erweitert und erlaubt das Testen des Spieles nun bis Level 15. Schon im Mai entließ BioWare Teile des verantwortlichen Entwicklerteams aus finanziellen Gründen. (red, derStandard.at, 1.8.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 88
1 2 3
All die Enttäuschten

FUNCOM lädt euch ab heute bis einschließlich 6.8.12 ein, ihr neues RPG "The Secret World" gratis zu testen. Hammer MMO!!! Absolut cooles Setting in der Realität, keine stupiden Quests ala Hole/Bringe, Töte X von Y und X von Z. Vielmehr knackige Rätsel, fordernde Gegner und eine Community mit einem Durchschnittsalter von über 20 J.

Ich bin schwer beeindruckt von soviel Abwechslungsreichtum.

naja eigentlich passt die werbung hier ja nicht ganz für secret world, aber mal kurz angemerkt weil da so viele negative stimmen sind (die das spiel vermutlich nicht mal angespielt haben) ein kommentar dazu:

TSW ist echt genial, es ist auf eine sehr andere Art als klassische MMOs fordernd, und das ist das was spaß macht, grafik mäßig stimme ich den kritischen stimmen zu, siehts aus wie age of conan, wobei für ein mmo ist das durchaus eines mit der schönsten grafik, mit godrays, schöne schatten usw.

Wie gesagt game play mäßig sehr empfehlenswert, wenn auch zu beginn etwas gewöhnungsbedürftig (wars zumindest für mich, und das obwohl ich zuvor auch lange age of conan uva. gespielt habe.

nöp , tut mir leid

aber sogar der trailer sieht schon echt scheiße aus.

Wer ein Spiel von Funcom spielt ist selber schuld.

Developer: Funcom (Age of Conan); Publisher: EA (siehe Überschrift)

Ihr wurdet gewarnt!

Seit EA BioWare gekauft und übernommen hat, ging die Qualität der BioWare Spiele schneller runter als die Umfragen der FDP.

Man hätte meinen können, die hätten von C&C und der Westwood-Übernahme gelernt. Haben die auch, BioWare durfte seinen Namen behalten, aber jetzt wird es als Qualitätsmarke gesehen und EA versucht es in sämtliche Spiele hineinzustecken, wie bei C&C: Generals 2.

Einfach schrecklich ist das!

Free to play funktioniert auch nur, wenn ein fertiges Spiel released wird, ...

Star Wars: The Old Republic ab November mit Free2Play

Der wohl schnellste Wechsel von Abomodell zu Free2Play ... schade, daß dieses Schicksal einem Bioware-Spiel mit Star Wars Lizenz betrifft.

Dank EA ist aus dem potentiellen guten Spiel ein nicht mal massentaugliches MMORP geworden - da war Star Wars Galaxies noch begehrter!

Eigentlich hätte EA das Spiel von Beginn als F2P heraus bringen können. Diese Diskussion stand ja zu Beginn recht schnell, ob in der heutigen Zeit, wo Titel mit gutem Zulauf wie LotR oder Age of Conan auch schon gewechselt haben, es noch Sinn macht, ein Abo-Modell zu installieren :-)

hauptsach wir ham mal was gepostet; ne Ahnung haben von dem was ma schreibt is überbewertet, oder?

"da war Star Wars Galaxies noch begehrter!"

Von SW Galaxies wurden afaik nur selten Subscriber Numbers veröffentlicht, das höchste dabei waren 250k bei ~1 Mio verkaufter Boxen.

Das übertrifft SWTOR also bei weitem, und aktuell an die 1 Mio Subscriber ist, wenn auch niedriger als erwartet, absolut "massentauglich", und die Zahlen werden nun mit Free2Play mit Sicherheit nicht sinken.

Masse ist nicht gleich Klasse!

ST Galaxies hat von 2003 bis 2011 in Europa überlebt. Die Freiheiten, die man dort hatte, kann man jetzt nicht mal mehr mit der Lupe in ST TOR finden!

Der Tod für jede anspruchsvolle Spieleserie ist es, sie zu casualisieren und zu hoffen, der anspruchslose Massenmarkt wird schon zugreifen.

Die Rechnung geht hier nicht auf, und darum wird zwanghaft versucht, das Programm mit F2P zu retten.

Vielleicht wird ja eher mal Galaxies neu zum Leben erweckt?

Dem widerspreche ich nicht (auch wenn ich SWG leider nie gespielt habe). Aber die Aussagen, SWG wäre begehrter (=masse), und SWTOR wäre nicht massentauglich, sind schlicht und ergreifend falsch.

ich hätt eher damit gerechnet das swtor komplett eingestellt wird. sowas unfertiges wie swtor hab ich schon lange nicht erlebt. der einziges pluspunkt an swtor ist die sprachausgabe aber das allein motivert nicht den schmarrn länger zu spielen. swg war da schon anders es war nie massetauglich trotzdem hab ich es selbst mit ein paar unterbrechungen 7 jahre gespielt. ich würde auch heute noch spielen und dafür ein abo zahlen. swg war einfach ein mmorpg.ganz gleich was die abo zahlen sagen. swtor ist nur ein singleplayerschmarrn mit onlinefunkion.

Fortsetzung :)

Mittlerweilehab ich die Hoffnung auf ein anspruchsvolles MMORPG aufgegeben und spiele World of Tanks.

Der nächste Wahnsinn wird mit GuildWars II folgen. Da kann dann jeder Tanken, Heilen und Damage machen, wie er lustig ist. Nur Rollenspiel sollte man so einen Unfug nicht mehr nennen dürfen.

EQ 1 und DAoC waren die letzten auf Jahre motivierenden Spiele. Der Rest fiel diesem Machwerk WoW zum Opfer.

Der nächste Wahnsinn wird mit GuildWars II folgen. Da kann dann jeder Tanken, Heilen und Damage machen, wie er lustig ist. Nur Rollenspiel sollte man so einen Unfug nicht mehr nennen dürfen.

Darum wird das sicher sehr gut ankommen, weil GW total casualisiert werden wird. Für den Massenmarkt wird eine Eierlegendewollmilchsau neu erfunden.

RP kann man eh nur noch UO oder LotR nennen ... die Freiheiten die man dort hat, sind der Masse einfach zu anspruchsvoll.

Die 1 Mio Subscriber haben sie deswegen, weil ca. 800k ein Jahresabo abgeschlossen haben :)

Das Spiel war schon im April unspielbar, weil man für die Dailys keine Leute mehr gefunden hat.

Bei Free to play kriegen sie ein paar Fans, denen die stimmige Solo-Kampamgne reicht, aber MMORPG wird das nicht mehr und wie ich EA kenne, wird auch nur mehr das notwendigste finanziert.

Starwars Galaxies war gut, bis mit diesem Wahnsinnspatch die Spieler verarscht wurden, die sich ihren Jedi verdient hatten. Alleine das Housing und Crafting-System war bemerkenswert wurde aber alles mit der Zeit zu Tode vereinfacht. Ähnlicher Rohrkrepierer war Vanguard, wo man wieder nciht mit 500k Hardcorespielern zufrieden war und mit radikaler Vereinfachung ein Spiel kaputtgemacht hat.

hmmm...

was mich gestört hat an dem spiel war seine linearität - dadurch bin ich schon nach 15 levels oder so abgesprungen - hatte nicht das gefühl mich frei bewegen zu können in der welt oder selbst zu entscheiden was ich tue - bioware hat einen für ein mmo zu sehr in eine fixe storyline eingebettet die man durchwatscheln muss - sie ist zwar super, nur hätte ich mich gern dafür entschieden anstatt dazu gezwungen zu werden.

Zur Info: Die Storyline musste man nicht machen.

Du konntest, nachdem du das Raumschiff hattest, dich komplett frei bewegen und auf jedem Planeten questen, der für deinen Levelbereich verfügbar war.

KOTOR!!!!

Bitte macht einfach ein neues KOTOR oder arbeitet an ME4 und DA3 .... DLC zu ME3 nicht vergessen.

Bei KOTOR bin ich ganz bei Dir. Aber ein Baldur's Gate 3 oder überhaupt mal wieder ein D&D-Spiel wäre mir aber irgendwie lieber als Mass Effect. Mass Effect ist zwar ein nettes Spiel, aber irgendwie nicht unbedingt das was ich mit Bioware gleichsetze. Es war ein cineastischer Sci-Fi-Shooter. Aber wirklich (zumindest ein wenig) Rollenspiel? Fehlanzeige.

Gut andere meinen wieder, Mass Effect ist zuviel Rollenspiel ... da gibts unterschiedliche Meinungen. Ich bin mehr der Sci-Fi-Fan als Fantasy-Fan, aber ich mag beides. Ein neues Baldurs Gate wäre auch sehr sehr fein. Doch dies wird nicht so einen Gewinn abwerfen, deshalb wird man es gar nicht versuchen, glaube ich.
Interessant wäre es, wenn man Baldurs Gate einfach restaurieren würde ... neue Grafik, bessre Auflösung usw ... wenn man schon kein neues Spiel machen will ...

Suche einfach einmal nach "Baldurs Gate Enhanced Edition". :-)

P.S.: Baldur's Gate und Baldur's Gate II jeweils mit allen Erweiterungen gibt es um je $10 bei GOG.com

"Nilpferd" hat schon den Link gepostet. gog.com ist das mit dieser grauenhaften Dos-Box oder? Ich hab dies mal mit Master of Magic probiert, hab es aber nicht zum Laufen gebraucht ... mit dem Soundblaster stimmte immer was nicht ... aber das Feeling der alten Zeiten bekam ich jedenfalls wieder: es funktioniert nicht, man sitzt stundenlang davor, ärgert sich herum und am Ende schmeißt man den Hut drauf.

Nein. Das kommt ganz auf das Spiel an, ob eine DOSBox verwendet werden muss oder nicht. Abgesehen davon wird die von GOG ja eh fix fertig konfiguriert.

GOG hat einfach die Lizenzen von alten Spielen gekauft, passt diese an die aktuellen Betriebssysteme an bzw. macht Anpassungen für die DOSBox, digitalisiert die Handbücher und sonstige Gimmicks und verkauft alles als Download ohne Einschränkungen.

Die Idee von GOG ist einfach genial. Aber natürlich nur mit Kreditkarte oder?

Ja, mit Kreditkarte.

Kleiner Hinweis: Es gibt Banken, bei denen eine Kreditkarte gratis zu einem Gehaltskonto angeboten wird. Es gibt auch Prepaid-Karten. Es gibt keine Ausreden, keine Kreditkarte benutzen zu KÖNNEN, nur zu wollen. ;-)

Posting 1 bis 25 von 88
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.