Klage gegen Zynga nach Gewinnwarnung

31. Juli 2012, 19:32
10 Postings

Zynga habe nicht schnell genug seinen Kunden- und Umsatzschwund offengelegt, hieß es in der Klage von Kessler Topaz Meltzer & Check

San Francisco - Nach dem unerwartet schwachen Geschäftsverlauf beim Internetspiele-Anbieters Zynga hat eine Anwaltskanzlei das Unternehmen verklagt. Zynga habe nicht schnell genug seinen Kunden- und Umsatzschwund offengelegt, hieß es in der Klage von Kessler Topaz Meltzer & Check, die am Montagabend eingereicht wurde. Zynga ist vor allem für den virtuellen Bauernhof "Farmville" auf Facebook bekannt.

Der größte Spiele-Anbieter bei dem Internet-Netzwerk hatte vor wenigen Tagen seine Geschäftsziele drastisch gestutzt, was die Aktie um rund 40 Prozent einbrechen ließ. Auch Facebook litt unter der Entwicklung bei Zynga, erzielt es doch rund 15 Prozent seines Umsatzes über den Spiele-Anbieter.

Zynga-Aktien lagen am Dienstag rund drei Prozent im Minus und kosteten nur noch 2,90 Dollar. Anfang März waren die Papiere noch für knapp 16 Dollar gehandelt worden. Die Titel von Facebook gaben 5,8 Prozent auf knapp 22 Dollar nach. Beim Börsengang Mitte Mai waren sie zu 38 Dollar ausgegeben worden. (APA/Reuters, 31.7.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.