Romney: "Jenen die Treue halten, die Amerika treu sind"

31. Juli 2012, 16:43
1 Posting

Polen als "Stützpfeiler der NATO" gewürdigt - Designierter US-Präsidentschaftskandidat beendet Europa-Reise

Warschau - Der designierte republikanische US-Präsidentschaftskandidat Mitt Romney hat am letzten Tag seiner Europa-Reise die Unterstützung Polens für die Militäraktionen der USA im Irak und in Afghanistan hervorgehoben. Zum Abschluss seines zweitägigen Besuchs lobte er das ostmitteleuropäische Land als einen der "Stützpfeiler der NATO" und sprach in einer Rede in der Warschauer Universitätsbibliothek von der "Familie der Demokratie", in der Polen und die USA vereint seien. Die Loyalität der Polen sei auch eine Verpflichtung für die USA: "Wir müssen denen die Treue halten, die Amerika treu sind."

"Wir sprechen die Sprache der Freiheit und Gerechtigkeit, wir sorgen uns um das Recht jedes Menschen auf ein Leben in Frieden", sagte der Herausforderer von US-Präsident Barack Obama in seinem einzigen Redeauftritt in Polen.

Visumspflicht nicht angesprochen

Die von Polen seit Jahren geforderte Aufhebung der Visumspflicht für Reisen in die USA sprach Romney nicht an, stattdessen lobte er das Wirtschaftswachstum Polens auch in den Zeiten der weltweiten Wirtschaftskrise. Nachdrücklich lobte er den polnischen Freiheitskampf gegen Nationalsozialismus und Kommunismus. "In den schwärzesten Stunden des vergangenen Jahrhunderts hatten die Polen Hoffnung gegeben", sagte er und schlug den Bogen US-amerikanisch-polnischer Allianzen vom amerikanischen Unabhängigkeitskrieg bis hin zum Einsatz im Irak und in Afghanistan: "Wir haben zusammen gekämpft und sind zusammen gestorben. Wir marschieren zusammen."

Auch wenn Romney auf Einladung des ehemaligen Arbeiterführers und Friedensnobelpreisträgers Lech Walesa nach Polen gereist war, kam es zu Begegnungen mit Regierungschef Donald Tusk, Außenminister Radoslaw Sikorski und Staatspräsident Bronislaw Komorowski. Vor der Rückkehr in die USA legte er am Dienstag Blumen vor dem Denkmal für die Kämpfer des Warschauer Ghettos und für die Kämpfer des Warschauer Aufstands nieder. (APA, 31.7.2012)

Share if you care.