Fed lässt trotz US-Flaute auf sich warten

1. August 2012, 11:53
  • Die Ruhe vor dem Sturm? Die Entscheidungen von EZB (Donnerstag) und Fed (Mittwoch) werden mit Spannung erwartet.
    foto: apa/uwe zucchi

    Die Ruhe vor dem Sturm? Die Entscheidungen von EZB (Donnerstag) und Fed (Mittwoch) werden mit Spannung erwartet.

Mittwoch und Donnerstag stehen zwei wichtige Entscheidungen der Zentralbanken in Europa und den USA an

Der Volltext dieses auf Agenturmeldungen basierenden Artikels steht aus rechtlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung.
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 49
1 2
Die Welt ist ein DKT Spiel geworden...

das die Bevoelkerung sich das gefallen lasst ist ja unheimlich traurig. Da teilen ein paar Mann im Anzug bedruckte Scheinchen aus, verlangen dafuer eine Zinsgebuehr und erpressen die Laender die kein bedurcktes Papier nehmen wollen. Was ist aus der Menschheit geworden es scheint man hat wirklich den Virus ins Hirn doktriniert das ohne diese Kartellisten nichts geht. Irre!!! So haben diese Burschen die Welt verkauft an sich selbst und die Bevoelkerung ist behabt genug um zu glauben das man frei ist! Finanzsklaven!
http://www.usdebtclock.org/world-deb... lock.html#

Superclass: The Global Power Elite and the World They Are Making

http://www.amazon.com/Superclas... 0374272107
“Whether you like it or not, there is no way to deny the enormous, disproportionate, concentration of power and wealth in the hands of a relatively small number of people in the world today. David Rothkopf has vividly described who they are, and how they operate and interact, in his valuable (and often disturbing) new book.” —Richard Holbrooke, Former U.S. Ambassador to the United Nations

Liebe Leute, es ist nicht alles verloren

135 Bänker-Kaliber weltweit eingesperrt in den letzten 5 Wochen.
http://consciouslyconnecting.blog.com/2012/07/2... ted-oh-my/
(LIBOR steht am Anfang)

Und auch positives: Einer der FI-Erben klärt von sich aus auf:
>>>>> Foster Gamble
THRIVE: What On Earth Will It Take?
http://www.youtube.com/watch?v=a3UnuTnGadc
Der Film ist super

NESARA steht bereit
http://nesara.jimdo.com/startseit... dan-nidle/

Schau ma mal .... .. .

Bernanke ezeugt seine völlige Inkompetenz, wenn es um hohe Beträge geht

WHERE'S half a trillion dollars, Ben? Grayson hammers Bernanke (07/21/09)
http://www.youtube.com/watch?v=uGs_Qn5yEgs

$9,000,000,000,000 MISSING From The Federal Reserve

$9,000,000,000,000 MISSING From The Federal Reserve SHOCKING FOOTAGE
Rep. Alan Grayson questions the FED inspector General where $9 TRillion dollars went... and Inspector General Elizabeth Coleman hasn't a clue...Dunno whether to laugh or cry -
http://www.youtube.com/watch?v=1QK4bblyfsc

"Pleite" heißt in der USA also "Flaute" also die USA ist nun mit 107% BIP Verschuldung voll "Flaute" - gut das wir das nun endlich wissen!

And who the funk is FED? Oder meinen sie gar "Super-Fred"? Da gibt es nichts mehr zu drehen nur mehr "Cheats" sonst geht da gar nichts mehr. Warten auf Godot or FED or something else ... Dollar drucken Sie ja eh schon wie die Wahnsinnigen - der Euro sollte gegenüber dem Dollar rasch abwerten - dann zeigt sich schneller die Realität!

Was da wohl rauskommen wird?

FED wird geprüft
Ron Paul wird zum Denkmal: Fed-Gesetz im Repräsentantenhaus verabschiedet
http://www.wirtschaftsfacts.de/?p=22452

Makulatur der EZB

den Zinssatz für Einlagen ins Negative zu senken. Da können die Banken gleich Bargeld horten. Wenn die Einlagefazilität nun also schrumpft, ist das nur ein Kaschieren der Symptome.

EZB nur für Preisstabilität?

Was die FED kann, müsste unsere EZB doch auch könnten. Und dann könnte sie wirklich nicht nur stur für Preisstabilität sorgen, sondern auch noch (zumindest tendenziell, unterstützend und wohlgesonnen) für Wachstumsförderung, Abbau der Arbeitslosigkeit oder Stabilisierung des Bankensystems.

Nicht wirklich

z.B. die griechischen Banken haben sich bisher zwar 74 Milliarden über die EZB geholt, aber fast die gleiche Menge (62 Milliarden) hat die griechische Notenbank quasi selbst gedruckt (per Emergency Liquidity Assistance) um die griechischen Banken mit Geld zu versorgen.

http://www.spiegel.de/wirtschaf... 45571.html

In Europa - so wie überall auf der Welt...

...WILL man aber NICHT das Volk fördern! Lediglich noch ein paar Jahre dieses karzinogene Finanzsystem am Leben halten. Denn, wie man sieht, war es möglich in nur wenigen Monaten, Hunderte von Milliarden aufzuwenden, um einzig und allein Banken (!) zu retten, während mans Jahrzehnte nicht geschafft hat, ein paar Millionene für Bildung & Co aufzuwenden. Wieso werden Menschen auf die Straße gesetzt und den Banken Geld gegeben anstatt den Menschen Förderungen zukommen zu lassen, damit diese in ihrer schwierigen Lage ihre Kreditraten bedienen können? Und dann, wenn's wieder geht, zahlen's die Förderung zurück?! Nööö! Familien sind ja net systemkritisch! Es sind die Heuschrecken, die so systemkritisch sind.

Das mit der mangelnden Investition in die Bildung

ist aber nur bei uns so, hat mit Europa nichts zu tun.

Bei uns heisst es nach wie vor: Die Kinder lernen lesen und schreiben, addieren und subtrahieren - was mehr an Bildung sollten die Menschen in Österreich brauchen?

Hochschulausbildung, wozu?

Da holen wir uns z.B. günstige, sehr gut ausgebildete Ingenieure aus Spanien falls wir wirklich welche brauchen sollten.

Investiert wird ÜBERALL...

...wenig in die Bildung! Die einzigen, die investieren, sind die Skandinavier! Was ja auch irgendwie verständlich ist, denn man will ja eigentlich keine "gscheiten" Menschen. Einfachen Menschen kann man nämlich alles erzählen - je weniger Intellektuelle - desto leichter kann man die Schafe vor sich hertreiben. Das mit den Hochschulen ist auch so eine Sache - wirklich "gute" Hochschulen sind in ganz Europa NICHT unbedingt die staatlichen! :-)

Lockerung ?

Meiner Seel. Das unlimitierte Erzeugen von "Geld" aus warmer Luft wird heutzutage "Lockerung" genannt. Diese "Lockerung" wird via Inflation (ich meine die echte, nicht die gelogene) ein riesiges Loch ins Geldbörserl reißen. Ist nur eine Farge der Zeit.

Obama muß endlich weg, dann gehts wieder aufwärts.

natürlich,...

ein Mann wird's richten?

???

um wieviel wollen wir wetten

dass es mit Romney weiter aufwärts geht.... - (und zwar mit den Schulden!!!)

und wieviel wollen wir wetten, daß es völlig wurscht ist welcher kasperl für den pöbel auf der bühne tanzt - und der letzte präsident, der es wagte sich in die politik einzumischen kennedy war?

natürlich ist das völlig wurscht...

dass Obama ein gescheiterter Präsident ist würd ich sogar unterschreiben...
Aber der gute Poster weiter oben träumt ja von einer besseren welt wenn der andere an die macht kommt, das sollte man doch etwas relativieren....

Obama hat die USA ruiniert. Diese Hinterlassenschaft auszubügeln wird lange dauern, da ist Romney nicht zu beneiden.

das waren schon andere vor ihm. informieren sie sich erstmal.

also in österreich sind doch eh alle parteien dafür, was hält sie also noch ab? vielleicht der bacardi gerührt auf der sonnenliege?

http://www.ftd.de/politik/e... 70741.html

Druckt sie halt noch mehr virtuelles Geld.

Hat sie zuvor auch getant.

Funktioniert wunderbar da wir globale Netzwerke haben die das so wollen. Und Politiker tragen dies mit.

Schade das man die nicht alle wegen Hochverrat anklagen kann.

Posting 1 bis 25 von 49
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.