"Gogh Modern"

30. Juni 2003, 14:35
posten

Amsterdamer Ausstellung zum 150. Geburtstag

Amsterdam - Im Van-Gogh-Museum in Amsterdam hat am Freitag die Ausstellung "Gogh Modern" begonnen. Zum 150. Geburtstag des niederländischen Malers Vincent van Gogh (1853-1890) dokumentiert das Museum darin den Einfluss des Künstlers auf die Kunst unserer Zeit. In der bis 12. Oktober dauernden Ausstellung stehen 25 Werke van Goghs 80 Arbeiten von Künstlern der Nachkriegszeit gegenüber. Deren experimentelle Schöpfungen seien ohne van Gogh nicht denkbar, begründet das Museum den Vergleich.

Die Schau soll die geistige Verbindung zwischen Van Gogh und Malern wie Karel Appel, Willem de Kooning, Jasper Johns und Anselm Kiefer etwa im Farbauftrag und in Naturdarstellungen belegen. Daneben wird gezeigt, wie Van Goghs Abbildungen des sich plagenden Menschen in Tendenzen der fotografischen Kunst von heute (Nan Goldin) ihre Fortsetzung finden. Aktionskünstler wie Marina Abramovic, Rudolph Schwarzkogler und Bruce Nauman stehen als Beispiele dafür, wie Künstler damals und heute die enge Verbundenheit von Kunst und Leben erleben. In ihren eigenen Worten erläutern sechs zeitgenössische Künstler via Videoschirmen, wie sie selbst den Einfluss des Wegbereiters der modernen Kunst in ihrem Werk sehen.

Was zu sehen ist

Die gezeigten Werke von Van Gogh stammen aus der Sammlung des Museums. Die Kunstwerke der letzten Jahrzehnte kommen aus der Sammlung des benachbarten Stedelijk Museums.

Die Ausstellung "Gogh Modern" stellt die zweite große Würdigung des Museums im Jubiläumsjahr dar. "Vincent's Wahlverwandtschaften" (14. Februar bis 15. Juni) bildete den Auftakt zur Geburtstagsfeier. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.