US-Wachstum niedriger als erwartet

27. Juni 2003, 15:37
3 Postings

Magere 1,4 Prozent im ersten Quartal

Washington - Das US-Wirtschaftswachstum ist im ersten Quartal dieses Jahres deutlich hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Von Jänner bis März stieg das Bruttoinlandsprodukt um 1,4 Prozent, wie das Handelsministerium am Donnerstag mitteilte. Noch im Mai hatten Wirtschaftsexperten ein Wachstum von 1,9 Prozent vorhergesagt. Die Investitionsbereitschaft der Unternehmen sei damals falsch eingeschätzt worden, heißt es in dem Bericht des Ministeriums. Ein Grund dafür sei der Irak-Krieg. Die Aussichten für das laufende zweite Quartal sind nach Ansicht von Experten nicht viel besser.

Die Zahl der Arbeitslosen fiel in der vergangenen Woche jedoch auf den tiefsten Stand seit drei Monaten, wie das Arbeitsministerium mitteilte. Der Rückgang der Anträge auf Arbeitslosengeld um 22.000 auf 404.000 sei saisonal bedingt. (APA/AP)

Share if you care.