Schweizer Tamedia-Gruppe will "du" und "Spick" verkaufen

27. Juni 2003, 12:44
posten

Aus für "annabelle wohnen" und "annabelle business" - 140 Stellen werden abgebaut

Der Zürcher Medienkonzern Tamedia baut seinen defizitären Zeitschriftenbereich um. "annabelle wohnen" und "annabelle business" werden eingestellt. "du" - der ehemalige "profil"-Chefredakteur Christian Seiler ist CR des Kulturmagazins - sowie das Jugendmagazin "Spick" sollen verkauft werden.

Zudem will der Verwaltungsrat der Tamedia die anstehende Ersatzinvestition in eine neue Akzidenz-Rollenoffset-Druckmaschine (ARO) nicht tätigen. Der Bereich soll in den nächsten zwei Jahren, spätestens aber per Juli 2005 geschlossen werden, wie Tamedia am Donnerstagabend mitteilte. Bereits 1999 war Tamedia aus dem Tiefdruck ausgestiegen.

Kündigungen

Die Maßnahmen führen in den nächsten zwei Jahren insgesamt zu einem Abbau von rund 140 Stellen. Knapp die Hälfte der Kündigungen wird erst im Hinblick auf die Schließung des Akzidenz-Rollenoffsetdrucks ausgesprochen, wie es heißt. Ein Sozialplan werde erarbeitet.

Tamedia hat 2002 einen Gewinn von 35,6 Mio. Franken (23,1 Mio. Euro) erwirtschaftet. Der Printbereich leidet aber unter massiven Einbrüchen im Inseratenmarkt. Bei den Zeitschriften sank der Umsatz um 14 Mio. Franken (11,6 Prozent). (APA/sda)

Share if you care.