ORF: Minderheiten missen Gespräch

26. Juni 2003, 19:42
1 Posting

Für Kärntner Minderheit gibt es konkrete Angebote

"Befremdet" sind Kroatischer und Ungarischer Kulturverein, die Vereine Roma und Mora: Der ORF lud sie bisher nicht zu Gesprächen über Volksgruppenradio.

Für die Kärntner Minderheit gibt es konkrete Angebote: Der ORF will von 6 bis 10 und 15 bis 19 Uhr auf der Frequenz des privaten Radio dva senden. Die tägliche Stunde Slowenisch in Radio Kärnten würde dann verschwinden.

Tschechen und Slowaken kann das nicht drohen, sie versorgt der ORF schon bisher nur auf Mittelwelle. Auch für sie werden Sendungen auf einer burgenländischen Privatfrequenz überlegt - obwohl die kaum bis Wien reicht, schon gar nicht in den Norden Niederösterreichs. (APA, fid/DER STANDARD, Printausgabe, 27.6.2003)

Share if you care.