Bunte Nägel im Schwimmbecken

Ansichtssache31. Juli 2012, 17:17
25 Postings

Zahlreiche Medaillen- gewinnerinnen zeigen bei den Olympischen Spielen recht farbenfrohe Nägel

Bei den Anzügen und Hauben der Athleten gibt es strenge Vorschriften, was die Aufdrucke betrifft. Auf den Nägeln darf (noch?) zusätzlich Flagge und Farbe gezeigt werden. Zahlreiche Wassersportlerinnen treten bei den Olympischen Spielen mit leuchtend bunten Nägeln an.

Der Union Jack auf jedem einzelnen Nagel: Die Britin Rebecca Adlinton, Bronzemedaillengewinnerin über 400 Meter Freistil.

1

Emily Seebohm, australische Silbermedaillengewinnerin über 100 Meter Rücken, trägt passend zu den australischen Nationalfarben (Gold und Grün) gelb-grüne Streifen.

2

Ganz in Grün gehalten sind die Nägel einer der vier Goldmedaillengewinnerinen des australischen Teams über 4 x 100 Meter Freistil.

3

Dana Vollmer, Siegerin über 100 Meter Schmetterling.

4

Ruta Meilutyte aus Litauen, Gewinnerin der Goldmedaille über 100 Meter Brust.

5

Die Stars and Stripes auf dem Fingernagel gehören Missy Franklin, der Siegerin über 100 Meter Rücken.

6

Auf die US-Nationalfarben setzt Elizabeth Beisel. Sie wurde Zweite über 400 Meter Lagen.

7

Rot-blau ebenfalls die Nägel von US-Athletin Allison Schmitt, hier auf dem Weg zur Silbermedaille über 400 Meter Freistil.

8

Auch die Wasserball-Sportlerinnen setzen auf bunte Nägel: Olympische Ringe und die ungarischen Nationalfarben zieren den Daumen von Ildiko Toth.

9

Pinkfarben leuchtet es hingegen hier: Maggie Steffens und Kelly Rulon aus den USA feiern ihren Sieg über Ungarn. (red, derStandard.at, 31.7.2012)

10
Share if you care.